Reiserouten Reiserouten – Italien Reiseziele

Gardasee Tagesboot-Route

17 August 2022

Gardasee Tagesboot-Route

Der Gardasee ist eine der Lieblingsdestinationen der Deutschen, wenn es um Sommerurlaub und die gelassene italienische Lebensweise, Dolce Vita, geht. Hier findet man nicht nur atemberaubend steil hinaufragende Felswände, malerische-urige Dörfchen und sehr gutes italienisches Essen – auch der See selbst besticht durch perfekte Bedingungen für viele Arten des Wassersports. Sie werden Sie überall sehen: (Kite-) Surfer und Segelboote – die geologischen Gegebenheiten und die Lage des Sees schaffen beste Windbedingungen! Da verwundert es kaum, dass der Gardasee einer der Top-Ziele ist, wenn es um Bootsausflüge geht.

Auch wir waren hier zu See gestochen und haben die Ausflugsqualität dieses italienischen Urlaubsparadies getestet. Unser Ergebnis: 10/5 Sternen! Wir würden immer wieder herkommen und hier einen Ausflug zu Wasser machen. Gerne können Sie den nachfolgenden Bericht als Inspiration und Anleitung dazu nehmen, ihr eigenes Gardasee-Abenteuer zu planen.

Die ganze Gardasee Tagesboot-Route auf einem Blick
Die ganze Gardasee Tagesboot-Route auf einem Blick

Der Startpunkt unseres Ausflugs war Peschiera del Garda. Diese kleine Stadt liegt im Süd-Osten des Gardasees und ist sehr gut mit dem Auto, aber auch mit dem Zug zu erreichen, da es hier einen der wenigen direkten Bahnhöfe für den Gardasee gibt. Da wir am Flughafen Bergamo mit dem Flugzeug gelandet waren, kamen wir nach ca. zwei Stunden Zugfahrt hier an. Allein die Hinfahrt am See entlang war bereits ein Highlight!

Peschiera del Garda: Segelboote, die auf dem Wasser vor Anker liegen
Sehr beliebt bei Seglern: Peschiera del Garda

Doch das eigentliche Highland – die Fahrt auf dem See – übertraf die Zugfahrt dann doch um Längen. Jeder, der das Musikvideo von Ten Sharp – You kennt, kann sicher nachvollziehen, wie wir uns in jenem August 2020 auf dem Boot gefühlt haben müssen. 100% Dolce Vita.

Der Gardasee: See, blauer Himmel und Boot
Der südliche Gardasee

1) Sirmione

7,4 SM (Seemeilen; 1 SM = 1,85 km)

Die erste Etappe unsere Bootsfahrt führte uns von Peschiera del Garda westwärts am Ufer und dann an der in den See ragenden Halbinsel entlang. Der erste Programmpunkt stand hier nach ungefährt 5,3 SM an: die imposanten Ruinen einer antiken römischen Villa. Wir waren um die Spitze dieser Halbinsel gefahren und haben die Sehenswürdigkeit auf uns wirken gelassen. Denn durch die immense Größe dieser Ruinen waren sie sehr gut vom Wasser aus sicht- und bewunderbar.

Grotte di Catullo: die Ruinen der römischen Villa in Sirmione (Ruinen, die am Wasser stehen)
Grotte di Catullo: die Ruinen der römischen Villa in Sirmione

Wenig später kamen wir an unserem ersten Halt an: Sirmione. Hierbei handelt es sich um einen der beliebtesten und schönsten Fleckchen am Gardasee. Die Stadt ist aus diesem Grund zwar ab April an regelmäßig von Touristenmassen überlaufen, aber dennoch ein absolutes Must-See eines jeden Gardasee-, ja sogar Italien-Urlaubers. Das Postkartenmotiv schlechthin ist hier das Castello di Sirmione, welches direkt am Wasser liegt. Wir hatten die Altstadt besucht, eine original italienische Zitronenlimonade getrunken und waren dann wieder ins Boot gestiegen.

Das Castello di Sirmione vom Boot aus gesehen: eine mittelalterliche Festung im Wasser, im Vordergrund ein Boot.
Das Castello di Sirmione vom Boot aus gesehen
Die Altstadt von Sirmione mit dem Kastell im Hintergrund: alte steinerne Häuser, Menschen, blauer Himmel
Die Altstadt von Sirmione mit dem Kastell im Hintergrund

2) Riva del Garda

27 SM

Weil wir aus unserem Freundeskreis bereits viel Gutes von dieser kleinen Stadt im Norden des Gardasees gehört hatten, entschieden wir uns dafür, auf unserem Ausflug direkt hierher zu fahren. Auf dem Weg hierher haben wir die Umgebung auf uns wirken lassen und zwischendurch auch mitten auf dem See Rast gemacht, um vor bester Kulisse zu Mittag zu essen.

Die Fahrt dauerte etwas länger (1-3 Stunden, je nachdem, welches Boot man fährt), hatte sich aber gelohnt: Auch mit Riva del Garda können Sie sich sicher sein ein italienisches Juwel gefunden zu haben. Wir hatten unser Boot vor Anker gelegt und waren in der Altstadt flanieren und etwas shoppen gewesen. Im Unterschied zum Südufer ragen hier die Felswände aus dem Wasser und geben dem ganzen Ort ein einzigartiges Flair. Gepaar mit all den schönen, bunten Häusern, den historischen Sehenswürdigkeiten und dem klaren Wasser fühlten wir uns wie in einer anderen Welt. Unseren Shopping-Trip beendeten wir mit einem Tiramisu und einem Cappuccino direkt am Ufer (an welchem man übrigens auch sehr gut zu Abend essen und etwas trinken gehen kann!).

 Wassersportler auf dem Wasser: Riva del Garda
Wassersportler überall: Riva del Garda
Riva del Garda: steile Felswände, die auf Wasser treffen
Riva del Garda

3) Peschiera del Garda

28,3 SM

Den Heimweg traten wir gegen späten Nachmittag an, um den Abend in Peschiera del Garda genießen zu können. Hierzu brachten wir unser Boot wieder zu seinem rechtmäßigen Stellplatz am Hafen zurück, der direkt in der Stadtmitte liegt. Bei Peschiera del Garda handelt es sich um eine kleine Stadt, deren Altstadt vollständig von Kanälen umgeben ist bzw. innerhalb einer alten Festung liegt. Gerade bei Sonnenuntergang und in der Dunkelheit hat es uns gefallen, hier durch die Gassen spazieren zu gehen und die tolle Atmosphäre zu genießen. Unseren ereignisreichen Tag hatten wir anschließend mit Pasta und Wein in einem der vielen urigen Lokale abgeschlossen.

Peschiera del Garda im Abendlicht
Peschiera del Garda im Abendlicht
Romantische Stimmung am Abend: Peschiera del Garda - Boote, die zum Sonnenuntergang vor Anker liegen
Romantische Stimmung am Abend: Peschiera del Garda

Und, hat Sie nun auch die Lust gepackt, den Gardasee und seine Umgebung zu Wasser zu erkunden? Dann könnten Sie auch einfach ein eigenes Boot mieten Gardasee! Und falls Sie keinen Bootsführerschein oder genug praktische Erfahrung besitzen – holen Sie sich einfach einen Skipper mit an Bord.

Der Gardasee ist eine klasse Destination für jeden Italien- und Wassersportfan. Doch hat Italien noch viel mehr Ziele zu bieten: Wie wäre es denn mit einem Segeltörn um Sizilien oder Sardinien herum? Hier finden Sie weitere Reiserouten für Italien.