Reiserouten Reiserouten - Spanien Reiseziele

Mallorca Tagesboot-Tour

11 August 2022

Mallorca Tagesboot-Tour

Mallorca ist eine der beliebtesten Inseln der Deutschen, wenn nicht sogar die Beliebteste. Es gibt an die unendlich viele Gründe diese Insel zu lieben, aber ihre einzigartige Natur wird oftmals sicher der Hauptgrund sein: Man denke da nur an die spektakulären Felsenbuchten, die in türkisblaues Wasser münden – diese findet man beispielsweise etwa eine Stunde von Palma entfernt, an der Südostküste der Insel. Bei der Popularität Mallorcas und dem damit einhergehenden Risiko, dass Strände überfüllt und Parkplätze rar sein können, liegt der Gedanke nahe, diese Buchten vom Wasser aus zu besichtigen. Also mieten Sie sich ein Boot und überzeugen Sie sich selbst von der fabelhaften Aussicht, die man von hier aus auf die Küstenlandschaft Mallorcas hat!

Die ganze Mallorca Tagesboot-Route auf einem Blick.

1) Puerto de Cala Figuera

Der Startpunkt dieser Tagesboot-Route ist der Hafen von Cala Figuera. Stechen Sie am besten morgens in See, um sich nachfolgend die besten Ankerplätze zu sichern und möglichst viel vom Tag zu haben. Das Fischerdorf Cala Figuera ist ein kleiner und authentisch-charmanter Ort, der seinen Namen von den Feigenbäumen hat, die hier überall wachsen. Wie in einem Postkartenmotiv liegen die kleinen Häuser in typisch mallorquinischer Architektur direkt am klaren und leuchtend blauen Wasser, mit mediterraner Vegetation im Hintergrund. Einfach herrlich.

Der Hafen von Cala Figuera: weiß getünchte Fischerhäuser und Fischerboote, die davor ankern.
Der Hafen von Cala Figuera

2) Es Pontas

1,95 SM (Seemeilen; 1 SM = 1, 85 km)

Fahren Sie an der Küste entlang in Richtung Süden. Hier werden Sie nach etwa 2 SM das erste und wenn nicht sogardas Highlight der Route sehen: Es Pontas, eine durch Gezeiten und Wasser entstandene Steinformation in Bogenform. Faszinierend liegt dieses Naturdenkmal an der Küste vor der Stadt Santanyi. Wahlweise können Sie ihr Boot hier kurz anhalten oder einfach auch nur langsam daran vorbeifahren. Fotos machen nicht vergessen!

Es Pontas von der Landseite aus.
Es Pontas von der Landseite aus

3) Cala Llombards

0,25 SM

Nach einer kurzen Weiterfahrt erreichen Sie Cala Llombards, eine wunderschöne Bucht, in welche Sie sich direkt verlieben werden! Das Wasser ist unbeschreiblich klar und leuchtend, was wohl auch daran liegen kann, dass der Sand hier weiß und weit und breit kein Seegras zu finden ist. Ankern Sie hier für Ihren ersten Zwischenstopp und springen Sie ins Wasser – Warum nicht direkt von den Felsenterrassen, die hier an den Ufern zu finden sind? Für eine weitere Erfrischung finden Sie am Strand ebenfalls eine Strandbar mit kalten Getränken und Snacks.

Cala Llombards: türkisfarbenes Wasser und mediterrane Vegetation.
Wer würde hier nicht gerne schwimmen gehen? – Cala Llombards

4) Calo Des Moro

1,7 SM

Falls Sie zunächst einmal die Ausfahrt auf dem Wasser genießen und etwas später ankern wollen, haben Sie auch an der Bucht Calo des Moro die Möglichkeit, das Boot anzuhalten und schwimmen zu gehen. Für viele Mallorca-Urlauber ist der Strand hier immer noch ein kleiner Geheimtipp, der in den letzten Jahren, vor allem durch Instagram, immer bekannter und beliebter geworden ist. Auch hier werden Sie klares, türkisfarbenes Wasser, weißen Sand und Felswände vorfinden. Da es sich aber um einen Strand handelt, der sich noch weitgehend selbst überlassen ist (was ihn ja so besonders macht!), werden Sie hier keine Strandbuden oder ähnliches sehen. Aber so ein Picknick vor traumhafter Kulisse hat ja auch was, oder?

Calo des Moro: türkisfarbenes Wasser und weißer Sand.
Die Ruhe selbst: Calo des Moro

5) Cala Màrmols

2,3 SM

An der nächsten Bucht werden Sie sicher merken, dass hier viel weniger Menschen zu finden sind als an all den vorherigen. Der Grund ist schlicht, dass es nicht leicht ist und lange dauert, über den Landweg an diesen abgelegenen Ort zu kommen. Genießen Sie hier also ihre Ruhe und die Aussicht auf eine weitere, wie gemalt wirkende Bucht an der Südostküste Mallorcas. Unser Tipp hierbei: Wasser und Sonnenschutz mitnehmen – Am Strand gibt es kaum bis gar keinen Schatten.

Die Bucht von Cala Màrmols: türkisfarbenes Wasser und schroffe Felsküste.
Die Bucht von Cala Màrmols

6) Cap de Ses Salines

3 SM

Unsere letzte Destination auf diesem Tagestrip wird der südlichste Ort Mallorcas sein: das Cap de Ses Salines. Bis hierhin werden Sie viele – sicherlich tolle – Eindrücke gesammelt haben und sich über die Pause hier freuen. Wir empfehlen, das Boot zu verlassen und die schöne Landschaft rund um das Kap zu erkunden. Insbesondere von der Plattform des Leuchtturms aus kann man einen großartigen Weitblick des vor einem liegenden Meers gewinnen und seine Gedanken schweifen lassen.

Das Kap de Ses Salines und sein Leuchtturm, davor das Meer.
Das Kap de Ses Salines und sein Leuchtturm

Anschließend können Sie selbst entscheiden, ob Sie sich hier noch den (legendären!) Sonnenuntergang anschauen wollen oder vor Einbruch der Dunkelheit zurück im Hafen von Cala Figuera sein wollen. Zurück hierher werden Sie ungefähr 7,7 Seemeilen fahren müssen.

Es hat Sie die Lust, selbst einen Ausflug zu Wasser zu unternehmen, gepackt? Dann können Sie sich einfach ein eigenes Boot mieten Mallorca!  Aber Sie besitzen keinen Bootsführerschein oder nicht genug Segelerfahrung? Dann gibt es immer noch die Möglichkeit einen Skipper mit an Bord zu holen.

Und wenn Sie schon dabei sind: Schauen Sie sich auch diese Ideen für Ihren nächsten Bootsausflug in Spanien an!