Mallorca – Was Sie über die spanische Insel wissen müssen

by | Mar 26, 2021

Hafen von Palma, Mallorca
Ein Eldorado für Wassersportler, Segler und andere: Mallorca,
hier zu sehen: der Hafen von Palma

Kaum eine Mittelmeerinsel ist so beliebt wie Mallorca. Sowohl spanische, als auch ausländische Touristen kommen regelmäßig auf die Insel, um hier ein paar Tage Auszeit zu genießen. Mit rund 3.600 km² Fläche und 850 000 Einwohnern ist Mallorca die größte Insel der Balearen, zu welchen auch Formentera, Ibiza und Menorca zählen.

Mallorca gilt bei Ruhesuchenden, Aktivurlaubern und Naturliebhabern gleichermaßen als Urlaubsparadies und bietet einen spannenden Mix aus charmanten Orten, historischen Denkmälern und atemberaubenden Landschaften.

Lesen Sie sich durch den Artikel und machen Sie sich Notizen. Oder lassen Sie sich auch einfach nur inspirieren. Mit dem passenden Wissen zu Mallorca können Sie das beste aus Ihrem Urlaub herausholen!

Was ist die beste Reisezeit für Mallorca?

Ein Thermometer im Sand
Auf Mallorca kann es im Sommer heiß werden – da hilft nur der Sprung ins kalte Nass!

Mallorca ist das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel, denn durch die herrschenden Klimabedingungen ist es auch in den Wintermonaten angenehm mild.

Für alle, die sich einen klassischen Badeurlaub mit Sonne satt wünschen, liegt die beste Reisezeit in den Monaten zwischen Mai und Oktober. In dieser Zeit gibt es warm-heiße Lufttemperaturen bis durchschnittlich max. 31 Grad Celsius und kaum bis gar keinem Niederschlag. Auch das Meerwasser hat sich angenehm – auf bis zu 27 Grad Celsius – aufgeheizt!

Wer die großen Touristenströme umgehen und die Insel ungestört genießen möchte, der sollte seinen Mallorca-Urlaub für den Frühling oder Herbst planen. In dieser Zeit fällt die Lufttemperatur nicht unter 15 Grad Celsius, mit ca. 5-8 Regentagen im Monat. Zudem ist die Chance, dann einen (stets hochnachgefragten!) Ankerplatz an den besten Spots zu ergattern, viel höher!

Wie komme ich nach Mallorca?

Mallorca verfügt über einen eigenen Flughafen, welcher in Palma liegt und insbesondere in den Sommermonaten von vielen deutschen Städten aus mehrmals täglich angeflogen wird. Die Flugzeit beträgt je nach Abflughafen ca. drei Stunden und erfolgt oftmals non-stop.

Ein Flughafen
Am meisten Urlauber reisen nach Mallorca mit dem Flugzeug an,
2022 waren es mehrere Millionen!

Sie können aber auch per Schiff/Fähre auf die Insel kommen: Sie können von Barcelona, Denia, Gandia, Valencia und Toulon aus auf Mallorca anreisen. Beliebte Fähranbieter wären Balearia, Trasmediterranea und Corsica Ferries.

Der Fährhafen in Palma, auf Mallorca
Der Fährhafen in Palma, auf Mallorca

Was tun auf Mallorca?

Die malerische Landschaft und die wechselhafte Geschichte Mallorcas sorgen dafür, dass Ihnen bei Ihrem Aufenthalt bestimmt nicht langweilig wird. Im Folgenden haben wir ein paar Ausflugstipps für Sie zusammengestellt, die es Ihnen sicher antun werden:

Für Kulturliebhaber

Palmas imposante Kathedrale La Seu
Palmas imposante Kathedrale La Seu

Wem der Sinn nach Sightseeing steht, der sollte sich Mallorcas Hauptstadt Palma de Mallorca nicht entgehen lassen. Hier finden Sie historische Bauten wie die Kathedrale der Heiligen Maria La Seu, das Castell de Bellver, eine Festung, welche regelrecht über Palma thront, und den Königspalast La Almudaina, welcher aus dem 14. Jahrhundert stammt und noch heute vom Spanischen Königspaar bezogen wird.

Ein Dorf auf Mallorca
Romantisch und verwunschen : So oder so ähnlich sehen die meisten Dörfer im Hinterland Mallorcas aus

Weitere schöne Orte auf Mallorca sind beispielsweise das bezaubernde Dorf Sant Elm, ein altes Fischerdorf im Norden der Insel mit gerade einmal 400 Einwohnern, oder der Badeort Alcudia, welcher bis heute von historischen Stadtmauern umgeben ist.

Das Dorf Valldemossa auf der Insel Mallorca
Das Dorf Valldemossa auf der Insel Mallorca

Verpassen Sie auch nicht das malerische Dorf Valldemossa zu besuchen, welches dafür berühmt ist, eines der schönsten der Welt zu sein. Hier lebte im 19. Jahrhundert nicht nur der Komponist Chopin, sondern auch der ein oder andere Hollywoodstar.

Die mallorquinischen Höhlen Coves del Drac gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Baleareninsel.
Die mallorquinischen Höhlen Coves del Drac gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Baleareninsel.

Zu unseren Must-Dos für Kulturliebhaber gehört aber der Besuch der Höhlen Coves del Drac, die direkt an der Ostküste Mallorcas in der Stadt Manacor liegen. Sie können fast zwei Kilometer weit in dem Höhlensystem umherwandern und die zahlreichen Tropfsteine und Unterwasserseen bewundern. Das Highlight hier ist aber unangefochten das klassische Konzert, das von Musikern auf einem Floss auf einem der Unterwasserseen gespielt wird.

Die Salinen von Ses Salines
Die Salinen von Ses Salines, im Süden Mallorcas gelegen

Weitere Sehenwürdigkeiten, die unbedingt sehenswert sind, wären auch die Folgenden:

  • Die Coves dels Hams
  • Die Fundació Miró Mallorca
  • Die Jardines de Alfàbia
  • Die Salinen von Ses Salines

.. und so viele mehr!

Für Strandurlauber

Der wohl beliebteste von allen: der Strand Es Trenc im Süden Mallorcas
Der wohl beliebteste von allen: der Strand Es Trenc im Süden Mallorcas

Strandurlauber kommen auf Mallorca natürlich voll auf ihre Kosten. Die 550 Kilometer lange Küste der Insel beherbergt zahlreiche Strände und Buchten, welche oftmals nur mit dem Boot erreichbar sind. Mieten Sie sich am besten ein Boot auf Mallorca und klappern Sie die jeweiligen Küsten ab, die allesamt ihren eigenen Charm haben:

Nordküste Mallorcas

An der Nordküste Mallorcas werden Sie mit den Buchten von Pollenca und Alcudia wunderschöne Spots für einen ersten Halt mit Ihrem Boot finden. Legen Sie sich hier an den Stränden Cala Figuera, Coll de Baix und/oder Playa de Muro in den Sand und entspannen Sie, bevor Sie beispielsweise die schönsten Sehenswürdigkeiten im Norden Mallorcas erkunden.

Ostküste Mallorcas

Segeln Sie dann weiter, die beliebte Ostküste Mallorcas entlang. Die Buchten Cala Llombards, Cala Màrmols und Calo Des Moro mitsamt ihrer Strände sind gemeinhin als die schönsten Buchten Mallorcas bekannt. Super klares und türkises Wasser, schroffe und Pinien-gesäumte Felswände und Abgeschiedenheit machen Sie mit zu den am meisten frequentierten Spots für Segler und andere Bootsfahrer. Entdecken Sie die Ostküste Mallorcas am besten mithilfe unsere Tagesboot-Route!

Die Bucht und der Strand Caló del Moro im Süden Mallorcas

Südküste Mallorcas

Der Süden Mallorcas ist für seine Natürlichkeit und Ruhe bekannt. Zu den Top 5 Spots im Süden Mallorcas gehören auf jeden Fall der Naturstrand Es Trenc, der oftmals als der beliebteste Strand der Insel bezeichnet und Ihnen ein Gefühl von Karibik und Nordsee vermitteln wird.

Aber auch die Buchten bzw. Strände von Cala Pi und Cala Figuera sind in der Hochsaison hoch frequentiert. Mit weiteren Spots wie Cala d’Or und Colònia de Sant Jordi rundert der Süden Mallorcas perfekt sein Image als familienfreundlich und harmonisch ab. Unternehmen Sie am besten einen Segeltörn an der Südküste Mallorcas, um die Buchten und Strände hier zu besuchen!

Westküste Mallorcas

Zu guter Letzt sollten Sie den Westen Mallorcas gesehen haben – die Hauptstadt Palma miteingeschlossen. Ankern Sie Ihr Boot beispielsweise in der Bucht vor Palma, um von hier aus die tolle Hauptstadt der Insel zu besichtigen (Näheres dazu: siehe oben). Um ein wenig die Seele baumeln zu lassen, können Sie sich aber auch an den in der Nähe der Altstadt befindlichen Strand von Palma legen, an den sich auch eine lange Promenade anschließt. Aber auch in der Nähe vom Port de Sóller oder Port d’Andratx befinden sich viele schöne Buchten und Strände!

Für eine noch detailliertere Auflistung an Stränden und Buchten sehen Sie sich auch unseren Artikel der schönsten Buchten auf Mallorca an!

Für Wanderfreunde

Wandern auf Mallorca
Wandern auf Mallorca

Mallorca ist nicht nur ein Paradies für Kultur- und Strandurlauber, sondern auch Reisende, die sich aktiv verausgaben möchten. Egal ob familienfreundliche Tagesrouten, oder anspruchsvolle Wanderrouten, die Sie tagelang durch die Insel führen werden. Mallorca bietet für jeden Typ Wanderer eine passende Strecke an! Vor allem im Norden und Westen werden Wanderfreunde auf Ihre Kosten kommen! Eine Auswahl unserer Lieblingsstrecken stellen wir Ihnen hier vor:

Für Anfänger/Familien

Eine sehr schöne Kurzwanderstrecke auf Mallorca ist die zum Leuchtturm von Muleta. Starten Sie die Route westlich der Hafenstadt Sóller und entdecken Sie die hier befindliche Hügellandschaft!

Familienfreudlich ist auch die Wanderstrecke von Pollença zur Bucht von Vall de Bóquer. Sie ist gut ausgeschildert und dauert nur ca. zwei Stunden – ohne groß nennenswerte Höhenunterschiede.

Streckenhinweise in der Nähe von Alcudia, mit der Pollenca-Bucht im Hintergrund
Streckenhinweise in der Nähe von Alcudia,
mit der Pollenca-Bucht im Hintergrund

Für fortgeschrittene Wanderer

Wer sich in großen Höhenunterschieden beweisen will, dem empfehlen wir die Serra de Tramuntana. Der Gebirgszug im Nordwesten Mallorcas bietet nicht nur wunderschöne Wälder, sondern auch steile Klippen von 1 430 Metern Höhe, welche einen spektakulären Blick auf die Insel und das Meer ermöglichen. Nicht umsonst wurde die Landschaft zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt!

Darüber hinaus gibt es im Nordwesten Mallorcas, um Valldemossa herum, bis zu 44 verschiedene Wanderstrecken, die Sie bis zum höchsten Gipfel der Insel führen können. Der Rundwanderweg um Valldemossa wird Sie beispielsweise auf 14 Kilometern rund 700 Meter höher bringen, zu dem Aussichtspunkt Mirador de Can Costa.

Für Wassersportler

Kite-Surfen an der Küste Mallorcas

Mallorca ist eine sehr beliebte Destination für Wassersportler. Mit dem mediterranem Wetter bzw. passenden Wetterverhältnissen und gut ausgestatteten Wassersportzentren können Sie hier sehr leicht die durch Sie gewünschte Wassersportart ausüben.

Zu den beliebtesten Wassersportarten gehört hier das Segeln und Motorboot fahren.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Adrenalin-Kick sind, dann gibt es auf Mallorca auch viele Anbieter für das Jet-Ski- oder Wasser-Ski-Fahren.

Wenn Sie Windsurfen möchten, dann werden Sie in der Bucht von Palma und/oder in der Bucht von Alcudia optimale Windverhältnisse und genug Anbieter für die Ausrüstung finden.

Ein beliebter Punkt für Kite-Surfing ist Can Pastilla, wobei auch Spots wie Es Trenc, Alcudia und Palmanova mit langen Stränden sehr gut für den Wassersport geeignet sind.

Mit der tollen Unterwasserwelt ist Tauchen auf Mallorca immer ein einzigartiges Erlebnis
Mit der tollen Unterwasserwelt ist Tauchen auf Mallorca immer ein einzigartiges Erlebnis

Sie treiben Sport lieber unter der Wasseroberfläche? Dann können Sie auf Mallorca auch sehr gut Tauchen und Schnorcheln gehen.

Für Gourmets

Mallorca bietet eine breite Auswahl verschiedener köstlicher inseltypischer Gerichte an. Probieren Sie sich durch: Das Dessert Ensaimada de Mallorca, herzhafte Croquetes oder auch der beliebte Gemüseauflauf Tumbet warten auf Sie.

Eine größere und detailliertere Auswahl an kulinarischen Highlights Mallorcas finden Sie hier.

Was muss ich beachten, wenn ich auf Mallorca ein Boot mieten möchte?

Über 40 Häfen und ca. 3 700 Liegeplätze beherbergen jedes Jahr Millionen von Wassersportlern auf Mallorca
Über 40 Häfen und ca. 3 700 Liegeplätze beherbergen jedes Jahr Millionen von Wassersportlern auf Mallorca

Segelreviere und Segelwetter

Mit über 300 Sonnentagen im Jahr und einem milden, mediterranen Klima ist Mallorca ganzjährig als Segelrevier geeignet. Die beste Zeit, die Segel zu setzen, ist hierbei von April bis Oktober. In dieser Zeit gibt es weniger Niederschlag und höhere Luft- und Wassertemperaturen als in den Monaten von November bis März. Auch ist die See in dieser Zeit oftmals rau(er) und die Winde stärker.

Beliebte Segelreviere starten unter anderem an folgenden Destinationen:

  • Alcúdia/Port de Pollenca
  • Cala Figuera und nördlicher
  • Port d‘ Andratx
  • Port de Sóller

Führerschein

Wenn Sie auf Mallorca ein Boot mieten möchten, kann es vorkommen, dass Sie einen Bootsführerschein benötigen: Wenn Sie ein Motorboot mit mehr als 15 PS und einer Länge von mehr als 4 Metern mieten möchten, müssen Sie einen gültigen Führerschein vorlegen.

Für Segelboote benötigen Sie einen Bootsführerschein, wenn das Boot mehr als 15 PS und/oder länger als 5 Meter ist.

Einen nautischen Lebenslauf müssen Sie in jedem Fall vorlegen. Aus diesem gehen Ihre bisherigen Erfahrungen, zu befahrene Gewässer und die Art der Boote, die Sie als Kapitän geführt haben, hervor.

Sie haben keinen passenden Bootsführerschein? Kein Problem! – Wenn Sie nicht über genügend Erfahrung verfügen oder einen stressfreien Urlaub verbringen möchten, können Sie auch problemlos ein Boot mit Skipper wählen und sich zu den schönsten Destinationen Mallorcas bringen lassen. 

Häfen und Anlegeplätze

Insgesamt hat Mallorca 41 Yachthäfen, die mit einer guten Infrastruktur versehen und bestens ausgerüstet sind. Im Allgemeinen gilt: Jeder, der ein Boot besitzt, darf an einen mallorquinischen Hafen anlegen. Jedoch sollte man bedenken, dass einige – exklusivere – Häfen eine Mitgliedschaft verlangen und demnach nur Mitgliedern und deren Booten offen stehen. 

Um ein Boot zu mieten in Palma de Mallorca gibt es zahlreiche Häfen mit Dutzenden Anlegestellen und wunderschönen Aussichten. Aber auch die Häfen in Cala D’Or und Alcudia sind beliebt als Ausgangshäfen für Bootscharter. 

Wenn Sie den Elitehafen Mallorcas suchen, fahren Sie nach Puerto Portals, nicht weit vom Zentrum von Palma de Mallorca. Im Südosten der Insel liegt Port Adriano, einer der exklusivsten Häfen der Insel mit über 400 Ankerplätzen.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Mallorca mit dem Segelboot oder Yacht zu erkunden, ist der nächstgelegene Hafen Andratx genau der Richtige für Sie. Hierbei handelt es sich außerdem um den nächstgelegene Hafen der Insel Sa Dragonera, einem unbewohntem Naturpark mit einzigartigem Vibe.

Aber Achtung: Mallorca ist ein sehr beliebtes internationales Reiseziel – Vor allem für Bootstourismus und anderen Wassersport. In der Hauptsaison sind die besten Anlegestellen an Häfen und Marinas in Mallorca in der Regel ausgebucht. Unser Tipp: Buchten Sie früh genug Ihre gewünschte Anlegestelle, wenn Sie ein Boot auf Mallorca mieten!

Online-Bootsvermietungsplattform auf der ganzen Welt
Segeltörn ab Juelsminde

Segeltörn ab Juelsminde

Erleben Sie Dänemark und seine maritime Seite, am besten bei einem Segeltörn ab Juelsminde! Denn die Lebensweise in Dänemark wird seit jeher durch das Wasser, welches das Land umgibt, gestaltet. An Dänemarks Küsten sind Sie am besten mit einem Segelboot unterwegs...

3 Naturphänomene Schwedens – erlebbar per Boot 🌅

3 Naturphänomene Schwedens – erlebbar per Boot 🌅

Sie sind auf der Suche nach Ihrer nächsten Segeltörn- oder Charterdestination? Gleichzeitig zieht es Sie in den hohen Norden in Ruhe und Natur? Dann sollten Sie unbedingt Schweden besuchen und hier ein Boot mieten! Denn nicht nur die vielen Seen und Inseln des Landes...