Reiserouten Reiserouten - Spanien Reiseziele

Segelroute Mallorca: 1-wöchiger Törn an der traumhaften Südküste

30 January 2020

author:

Segelroute Mallorca: 1-wöchiger Törn an der traumhaften Südküste

Mallorca, östlich vom spanischen Festland auf der Höhe von Valencia gelegen, ist die Größte der Balearischen Inseln. Bei uns vor allem als Partyinsel bekannt, hat Mallorca viel mehr als das zu bieten. Besonders für Bootsfreunde und Naturliebhaber birgt die Insel viele Reize: mediterrane Pinienwälder, imposante Gebirge, bezaubernde Buchten, weiße Sandstrände, türkisfarbenes Wasser und kleine Dörfer mit einer Mischung aus Geschichte und Tradition. Überzeugen Sie sich selbst!

Erleben Sie Mallorca mit dem Boot

Die Küste Mallorcas ist bekannt für die Schönheit ihrer Buchten, die auf dem Landweg nur schwer zu erreichen sind. Ein Boot zu chartern, sei es ein Segelboot, ein Katamaran, ein Motorboot oder eine Yacht, ist die ideale Gelegenheit, diese unberührten und exklusiven Orte zu entdecken.

Nützliche Informationen für einen Bootscharter wären die Folgenden: Zum Boot mieten Mallorca benötigen Sie einen Sportbootführerschein See oder ein Äquivalent. Alternativ können Sie ein Boot mit Skipper mieten. Die beste Zeit für einen Bootsurlaub auf Mallorca ist zwischen April und Oktober. Der vorherrschende Wind ist der Tramontana aus dem Norden.

Sie brauchen Inspirationen für eine Route? Dann haben wir Ihnen eine Route für einen 7-tägigen Segeltörn entlang Mallorcas Südküste zusammengestellt.

Die ganze Route auf einem Blick

Tag 1: Palma >> Playa Es Trenc

Ca. 20 SM (Seemeilen; 1 SM = 1,85 km)

Die Hafenstadt Palma verfügt über mehrere Marinas bzw. Häfen. Bevor der Segeltörn beginnt, empfehlen wir Ihnen einen kleinen Spaziergang durch Palma zu machen, um den Charme der Altstadt mit ihren engen Gassen und Mauern voller Geschichte zu entdecken. Unter diesen Steinen befinden sich Spuren alter Zivilisationen wie z.B. die der Römer. Das Highlight der Altstadt ist zweifellos die Kathedrale von Palma, die dem Meer zugewandt ist.

Blick auf die Kathedrale von Palma de Mallorca
Die Kathedrale von Palma de Mallorca

Es ist an der Zeit, in See zu stechen, um die Südküste Mallorcas und ihre wundervollen Landschaften zu entdecken. Die heutige Route führt Sie zur Playa Es Trenc.

Es liegen ungefähr 4 Stunden Navigation vor Ihnen, um Ihr Tagesziel zu erreichen: kristallklares Wasser, weißer Sand, Pinien und eine typisch mediterrane Landschaft. Wenn Sie möchten, können Sie auch andere Strände wie Sa Rapita oder Ses Covetes besuchen. Fun Fact: Die Playa Es Trenc rivalisiert mit der Playa Illetes um den Titel der spanischen Karibik.

Unser Tipp: Am Strand von Ses Covetes, in der Nähe der Playa Es Tranc gelegen, gibt es eine Strandbar namens S’Embat, wo Sie in entspannter Atmosphäre köstliche Gerichte und Open-Air Musik genießen können.

Playa Es Trenc und sein kristallklares Wasser
Playa Es Trenc und sein kristallklares Wasser

Tag 2: Es Trenc >> Caló des Moro & Cala Figuera

Ca. 30 SM

Den 2. Tag können Sie zum Relaxen und Sonne-Tanken in einigen der schönsten Ecken Mallorcas verwenden. Sie segeln in Richtung Cabo de Ses Salines. Zum Frühstücken empfehlen wir Ihnen den Strand von Es Caragol – ein verstecktes Paradies, das nur mit dem Boot erreicht werden kann.

Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung des Fischerdorfes Cala Figuera. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten zum Ankern: Cala Marmols, Cala s’Almunia, Caló des Moro und Cala Llombards, allesamt kleine Buchten, in denen sich transparentes Wasser und Pinien harmonisch ergänzen.

Wir empfehlen Ihnen einen Besuch der Bucht von Cala Figuera, ein malerischer Ort, an dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Genießen Sie die Umgebung und gönnen Sie sich einen Moment purer Entspannung.

Blick auf die Cala Figuera
Blick auf Cala Figuera

Tag 3: Cala Figuera >> Cala Varques & Cala Sa Nau

Ca. 30 SM

Am 3. Tag brechen Sie auf in südwestlicher Richtung nach Cala Sa Nau und gehen dort in einer engen und geschützten Bucht vor Anker: Ein idealer Ort, um z.B. frisch gegrillten Fisch in der Strandhütte (Chiringuito) zu genießen.

Weiter geht es entlang der Ostküste Mallorcas zum Naturpark Mondragló. Der Pinienwald umfasst mehrere pittoreske Buchten und ist ein toller Ort für Wanderfreunde. Die Cala S’Amarador lädt besonders zum Baden ein. Anschließend lichten wir den Anker in Richtung Cala Varques.

Cala Varques ist eine einsame Bucht mit feinem Sand und kristallklarem Wasser. Von einer unberührte Landschaft und skurrilen Klippen umgeben, ist der Ort ein Paradies zum Schnorcheln und die Unterwasserlandschaft entdecken.

Blick auf die Cala Sa Nau
Cala Sa Nau

Tag 4: Cala Sa Nau >> Cabrera

Ca. 26 SM

Sie segeln weiter an Mallorcas Küste entlang und verlassen die Cala Sa Nau in Richtung SW zum Cabrera-Archipel.

Yachten vor der Isla de Cabrera am Archipel von Cabrera
Beliebt bei Wassersportfreunden: Isla de Cabrera

Der Cabrera-Nationalpark besteht aus 19 Inseln und ist ein ganz besonderer Ort, zweifellos einer der schönsten Nationalpark in ganz Spanien. Den Nachmittag können zum Landgang nutzen und die zahlreichen Wanderwege entdecken, die durch die unberührten mediterranen Wälder führen. Wir empfehlen auch einen Ausflug zur berühmten blauen Grotte und zur Festung, um die Geschichte zu entdecken, welche die Inseln umgibt: Karthager, Römer und Berberpiraten haben ihre Spuren hinterlassen.

Wichtig: Wenn Sie nachts auf einer Boje vor Anker gehen wollen, vergessen Sie nicht, bei der Parkverwaltung (Oficina del Parque nacional marítimo-terrestre de Cabrera) eine Genehmigung zu beantragen.

Tag 5: Cabrera >> Cala del Mago

Ca. 14 SM

Tag 5 verbringen Sie viel Zeit auf See, mit einer Navigation von ca. 5 Stunden. Nutzen Sie diesen Moment, um die Sonne zu genießen und sich von der Meeresbrise und dem schönen Rauschen der Wellen mitreißen zu lassen. Werfen Sie von Zeit zu Zeit einen Blick auf das Meer, denn: Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie von Delfinen begleitet werden.

In Cala del Mago ankommen, treffen Sie auf die typische und idyllische Landschaft von Mallorca: Pinienwälder und kristallklares Wasser. Der natürliche Pool erwartet Sie zum Baden.

Blick auf die Cala del Mago
Die Bucht von Cala del Mago

Tag 6: Cala del Mago >> Sant Elm & Sa Dragonera

15,5 SM

Vorletzter Segeltag auf Mallorca: Sie segeln entlang der Südwestküste, um die Insel Sa Dragonera zu erreichen. Sie können an den ruhigen Malgrat-Inseln, dem Camp de Mar oder der Cala Llamp Halt machen, wenn Sie nach so vielen Tagen auf See noch ein wenig laufen möchten. Unser Geheimtipp: Im Camp de Mar gibt es ein verstecktes Restaurant namens S’Illeta, das eine wunderbare Paella zubereitet. Lassen Sie den Tag bei Sonnenuntergang mit ein paar entspannte Töne ausklingen, in der Chiringuito de Costa de la Calma oder im exklusiven Strandclub Gran Folies in Cala Llamp.

Blick auf die Insel Sa Dragonera
Blick auf die Insel Sa Dragonera

Tag 7: San Dragonera >> Palma

ca. 24 SM

Heute ist Ihr letzter Segeltag auf Mallorca und Sie nehmen Kurs auf das Kap von Cala Figuera, bevor Sie Segel für die Rückfahrt nach Palma setzen. Auf dem Weg können Sie in Cala Cap Falco, einer wunderschönen kleinen Bucht, den letzten Halt machen, bevor Sie entspannt und voller neuer Eindrücke nach Palma zurückkehren.

Haben wir Ihnen Lust auf Meer und die Balearen gemacht? Dann planen Sie Ihren nächsten Bootsurlaub ganz einfach und sicher mit SamBoat, wir beraten Sie gerne zum Thema Boot mieten Mallorca!

Sie beschränken sich nicht nur auf Mallorca als Urlaubsdestination? Wir haben noch viele weitere Reiserouten für Spanien – Lassen Sie sich hier inspirieren!