7-Tägiger Segeltörn um die Kykladen ☀️

by | Mar 4, 2022

Die Kykladen sind zweifellos eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Sie bieten den Besuchern nicht nur wunderschöne Strände, sondern auch einen herrlichen Blick auf die Landschaft und die antike griechische Architektur.

Neben der Schönheit der Kykladeninsel schätzen erfahrene Segler hier auch die Winde der Hochsaison. Wenn Sie also auf diesen Inseln segeln, sollten Sie über fortgeschrittene Segelkenntnisse und entsprechende Erfahrung verfügen.

Erleben Sie einen traumhaften Segeltörn vor den Küsten Griechenlands! – Wir haben für Sie die passende Route für einen siebentägigen Segeltörn um die Kykladen ab Lavrio für Sie zusammengestellt.

Segeltörn um die Kykladen - die ganze Route auf einem Blick
Segeltörn um die Kykladen – die ganze Route auf einem Blick

Praktische Hinweise 

Wir empfehlen Ihnen, diesen Katamaran- oder Segelboot-Törn (mit oder ohne Skipper) von April bis Juni und von September bis Oktober zu unternehmen. 

Achtung: Die Monate Juli und August sollten Sie meiden, da in dieser Zeit der Meltemi am stärksten weht. 

Formalitäten für die Navigation in Griechenland

Um in Griechenland ein Boot zu mieten, ist für Segel- und Motorboote über 30 PS ein Bootsführerschein erforderlich. 

Bootsführerscheine, die von Mitgliedsländern der Europäischen Union ausgestellt wurden, sind in Griechenland automatisch gültig und werden akzeptiert. Führerscheine aus Ländern außerhalb der Europäischen Union werden akzeptiert, wenn sie den EU-Standards entsprechen. Führerscheine aus anderen Sprachen als Englisch oder Griechisch müssen übersetzt werden.

Griechische Gesetzgebung

Wenn Sie in Griechenland ankommen, sollten Sie daran denken, dass alle Boote von den Behörden die Erlaubnis haben müssen, in den Hafen einzulaufen. Außerdem werden die Bootspapiere, die eine Liste der Besatzungsmitglieder und eine Liste der Passagiere enthalten, von den Hafenbehörden inspiziert. Der Zoll trägt Sie dann in das Transitregister ein und stellt Ihre Genehmigung aus. Diese berechtigt Sie zur Weiterfahrt in den Gewässern Griechenlands.

Hafen von Lavrio
Der Yachthafen von Lavrio, Griechenland

Tag 1: Lavrio→Kea

17 Seemeilen, 4 Stunden Fahrt.

Nachdem Sie im Hafen von Lavrio eingecheckt und sich mit Lebensmitteln versorgt haben, können Sie Ihr Boot in Besitz nehmen und nach Kea segeln.

Kea ist eine von Touristen weitgehend unentdeckte Insel, die Ihnen einsame Strände mit türkisfarbenem Wasser, untypische Dörfer und überaus freundliche Einwohner bietet. 

Wenn Sie in Kea ankommen, empfehlen wir Ihnen, in der Bucht von Otzias zu ankern: Hier finden Sie Ruhe und Erholung für die Nacht. Sie können aber auch in der Bucht von Agios Nikolaos ankern, die sich nordöstlich von Kea befindet. Dies ist einer der sichersten Naturhäfen in der gesamten Ägäis.

Wir empfehlen Ihnen, in einer der Tavernen zu essen, die köstliche Meeresspezialitäten anbieten. 

Bucht von Istron bei Agios Nikolaos
Bucht von Istron in der Nähe von Agios Nikolaos

Tag 2: Kea → Andros

24 Seemeilen, 6 Stunden segeln.

Andros ist eine authentische und ruhige Insel mit sehr gegensätzlichen Landschaften. Sie werden hier auf eine bergige Landschaft treffen. Wenn Sie sich jedoch umblicken, werden Sie eine Landschaft mit einer hoch entwickelten Vegetation vorfinden. Aufgrund ihrer hoch entwickelten Flora und Fauna ist die Insel ein beliebter Ort für Wanderer und Kulturinteressierte, da sie über ein großes künstlerisches und kulturelles Erbe verfügt.

Zum Übernachten stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können im Hafen von Batsi ankern: Ein charmantes Dorf, in dem Sie an diesem zweiten Segeltag etwas zu essen und einen kleinen Aperitif zu sich nehmen können. Oder Sie ankern im Haupthafen der Insel, dem Hafen von Gavrio.

Was Sie wissen sollten: Bei starken Winden ist es nicht ratsam, im Hafen von Batsi anzulegen.

Dorf Batsi, Insel Andros, Kykladen, Griechenland
Batsi, Insel Andros, Kykladen, Griechenland

Tag 3: Andros → Tinos

26 Seemeilen, 6,5 Stunden Fahrt

Tinos ist eine vom Massentourismus unberührte Insel. Hier finden Sie ein Dorf mit beeindruckenden religiösen Gebäuden wie der hoch gelegenen Kirche Panagía Evangelístria, die das Wahrzeichen der Stadt und der wichtigste Wallfahrtsort der griechisch-orthodoxen Christen ist.

Panagia Evangelistria auf der Insel Tinos
Panagia Evangelistria auf der Insel Tinos

Wir empfehlen Ihnen, sich an einem der paradiesischen Strände dieser Insel zu entspannen. Dort sind Sie allein mit dem warmen, kristallklaren Wasser.

Sie können hier aber auch die Strände Agios Fokas, Kionia, Panormos oder Kolimbirthra besuchen.

Zum Ankern gibt es zwei Möglichkeiten: Sie können im Hafen ankern (beliebt für seine Cafés, Restaurants und Architektur). Oder in der Bucht östlich des Hafens für mehr Ruhe.

Tag 4: Tinos → Mykonos

15 Seemeilen, 3,5 Stunden Fahrt.

An diesem vierten Segeltag steuern Sie das berühmte Mykonos an!

Mykonos ist berühmt für seine wunderschönen weißen Häuser und aufregende Nachtleben. Diese Insel muss man mindestens einmal im Leben besucht haben. 

Blick auf die Bucht von Mikonos
Blick auf die Bucht von Mykonos.

Was das Ankern betrifft, so können Sie nicht im alten Hafen ankern. Gehen Sie zum neuen Hafen Tourlos, wo Sie mit Ihrem Boot anlegen können. Ein Shuttle-Boot bringt Sie für 2 Euro zum alten Hafen. Es gibt noch eine zweite Möglichkeit: Sie können in der Bucht von Aghia Anna ankern, um die Strände von Mykonos zu genießen. 

Tag 5: Mykonos → Delos

30 Seemeilen, 7 Stunden Fahrt.

Nach der festlichen Nacht in Mykonos segeln Sie westwärts auf die Museumsinsel Delos. Diese Navigation dauert etwa 40 Minuten. Delos ist eine sehr beliebte archäologische Stätte. Hier finden Sie symbolträchtige Orte aus der griechischen Mythologie

Bucht mit Blick auf die antiken Ruinen auf der Insel Delos
Die antiken Ruinen auf der Insel Delos.

Praktische Tipps: Es ist verboten, nachts auf dieser Insel zu ankern. Wir empfehlen Ihnen jedoch, die Nacht am Ankerplatz in der Rinia-Bucht zu verbringen.

Tag 6: Delos → Syros → Kithnos

19 Seemeilen, 5 Stunden Fahrt.

Als einen der letzten Stationen dieser Reise segeln Sie nach Syros: der Hauptstadt der Kykladen. Hier können Sie an Land gehen und die Architektur der Stadt Emoupolie entdecken.

Wir empfehlen Ihnen, Finikas zu besuchen, das sich an der Südwestküste der Insel befindet. Es ist ein kleines Fischerdorf, in dem Sie charmante Tavernen und Cafés finden. An diesem Ort können Sie ankern. Er bietet einen ausgezeichneten Schutz vor dem Meltemi.

Bucht von Syrros
Bucht von Syros

Nach diesem Zwischenstopp segeln Sie zu einer Insel, die sich ihre Authentizität bewahrt hat: Kithnos auch bekannt als Thermia.

Auf diesem Zwischenstopp können Sie sich in den heißen Thermalquellen von Loutra entspannen. Außerdem können Sie bunte Blumen, türkisfarbenes Wasser, Sandstrände und Höhlen erkunden.

Heißwasser-Thermalquellen von Loutra
Die Heißwasser-Thermalquellen von Loutra

Für diese letzte Nacht auf See können Sie in einer Kieselbucht, an einem paradiesischen Strand oder in der Marina von Merichas an der Westküste der Insel ankern. 

Zum Ankern: Achten Sie auf die Felsbrocken, die an manchen Stellen im Wasser stehen.

Tag 7: Kithnos → Lavrio

25 Seemeilen, 6 Stunden Navigation.

An diesem letzten Segeltag ist es Zeit, in den Heimathafen zurückzukehren. Fahren Sie in Richtung Lavrio. Während dieser letzten Überfahrt halten Sie die Augen offen und entdecken Sie den Tempel des Poseidon.

Tempel des Poseidon

⚓️

Das war unsere Route für einen Segeltörn um die Kykladen! Sie wollen nun selbst in See stechen, besitzen aber nicht das passende Boot für den Törn? Kein Problem! Mieten Sie sich ein Boot in Griechenland oder auf den Kykladen und segeln Sie bald schon los.

Lassen Sie sich darüberhinaus auch noch von unseren anderen Reiserouten, z. B. über die Ionischen Inseln, inspirieren!


Online-Bootsvermietungsplattform auf der ganzen Welt
Segeltörn ab Juelsminde

Segeltörn ab Juelsminde

Erleben Sie Dänemark und seine maritime Seite, am besten bei einem Segeltörn ab Juelsminde! Denn die Lebensweise in Dänemark wird seit jeher durch das Wasser, welches das Land umgibt, gestaltet. An Dänemarks Küsten sind Sie am besten mit einem Segelboot unterwegs...

3 Naturphänomene Schwedens – erlebbar per Boot 🌅

3 Naturphänomene Schwedens – erlebbar per Boot 🌅

Sie sind auf der Suche nach Ihrer nächsten Segeltörn- oder Charterdestination? Gleichzeitig zieht es Sie in den hohen Norden in Ruhe und Natur? Dann sollten Sie unbedingt Schweden besuchen und hier ein Boot mieten! Denn nicht nur die vielen Seen und Inseln des Landes...