Revierführer & Segelrouten

Segeltörn Sardinien: idyllische Ankerplätze und außergewöhnliche Dörfer!

22 December 2020

author:

Segeltörn Sardinien: idyllische Ankerplätze und außergewöhnliche Dörfer!

Sardinien ist eines der beliebtesten Reiseziele für einen Segelurlaub im Mittelmeer. Die schöne italienische Insel ist voll von kleinen Buchten und ruhigen, abgelegenen Stränden und ungewöhnlichen Landschaften, mit feinen Sandstränden und rosa Granitfelsen.

Mit einem Boot können Sie diese kleinen Paradiese, die weit von den üblichen Touristenpfaden entfernt sind, besonders gut erkunden.

Machen Sie sich auf den Weg zur Smaragdküste und entdecken Sie Sardinien auf eine ganz besondere Art und Weise! Von Porto Cervo über die Maddalena-Inseln nach Bonifacio: Wir schlagen Ihnen eine 7-tägige Reiseroute zum Segeln auf einem Segelboot oder Katamaran vor. Starten Sie zu einem außergewöhnlichen Segeltörn vom kleinen Ort Portisco aus. Ein Segelboot mieten auf Sardinien können Sie sowohl mit als auch ohne Skipper.

Karte mit 7-tägige Segelroute um Sardienien

Sardinien Segeltörn Tipps

Wetter- und Windbedingungen

Der Norden Sardiniens ist ein sehr angenehmes Segelrevier. Das Gebiet eignet sich für einen ersten Bootsverleih auf Sardinien. Sardiniens zahlreiche Ankerplätze schützen Sie vor allen Winden. In der Hochsaison im Sommer kann der Mistral manchmal mit bis zu 30 Knoten wehen. Wir raten Ihnen daher, im Mai oder Oktober zu segeln, um die Hochzeit des Mistrals zu vermeiden.

Ankern vor Sardinien

Ankerplätze im Norden Sardiniens sind sehr gut geschützt und bieten eine erhabene Kulisse zum Bewundern. Insbesondere der Maddalena-Archipel ist reich an herrlichen Ankerplätzen, wie zum Beispiel Cala Andreani oder Cala Lunga.

Tag 1: Besuch von Portisco

Am ersten Tag Ihres Segeltörns um Sardinien treffen Sie am Hafen von Portisco ein. Dieser kleine Hafen ist etwa 20 Autominuten vom Flughafen Olbia entfernt. Außerdem gibt es mehrere Buslinien, mit denen Sie die Strecke in knapp 40 Minuten zurücklegen können.

Atemberaubender Panoramablick auf einige Strände der Smaragdküste (Costa Smeralda) mit Booten und Luxusyachten, die auf einem wunderschönen türkisfarbenen, klaren Meer segeln. Liscia Ruja Strand und Petra Ruja Strand, Sardinien.

Aber bevor Sie in See stechen, nehmen Sie sich etwas Zeit, um Portisco zu erkunden. Dieses kleine Dorf ist ein sehr strategischer Punkt in Sardinien, besonders wegen seiner Marina. Zwischen authentischen Landschaften und paradiesischen Stränden bietet Portisco vielfältige Angebote: traditionelle Restaurants, Geschäfte, Bars und ehrwürdige alte Häuser!

Tag 2: Portisco → Porto Cervo

8 Seemeilen, 2 Stunden Fahrzeit

Es ist Zeit, die Segel nach Porto Cervo zu setzen. Nicht weit von Portisco entfernt, segeln Sie entlang der schönen Costa Smeralda. Im Sommer sehr touristisch, bezaubert Porto Cervo mit seinen außergewöhnlichen Straßen, die zu Beginn und am Ende der Saison weniger voll sind.

Spiaggia del Principe, traumhafter Strand der Smaragdküste, Insel Ostsardinien, Italien

Wenn Sie sich dem Yachthafen oder den Haupteinkaufsstraßen wie der Sotto Piazza und der Passeggiata nähern, haben Sie vielleicht Glück, den einen oder anderen Promi zu sehen. Sie können dort vor Anker, am Kai oder auf einer Boje übernachten.

Tag 3: Porto Cervo → Maddalena

16 Seemeilen, 4 Stunden Fahrzeit

Am dritten Tag Ihres Segeltörn in Sardinien, setzen Sie die Segel zu einem der schönsten Archipele der Region. Die Maddalena-Inseln liegen 16 Seemeilen von Porto Cervo entfernt. Hier stehen Ihnen mehrere Ankerplätze, einer schöner als der andere, zur Verfügung.

Cala Corsara, Archipel von Maddalena auf Sardinien, Italien

An einem windstillen Tag können Sie am Ankerplatz Cala Lunga oder Cala Andreani ankern. Im Falle eines starken Mistralwindes suchen Sie am besten Zuflucht in Cala di Villamarina. Dieser bezaubernde Ankerplatz, zwischen den Felsen und dem Wald, verspricht eine wunderschöne Landschaft.

Tag 4: Maddalena → Porto Pollo

4 Seemeilen, 1 Stunde Fahrzeit

Um Porto Pollo zu erreichen, müssen Sie nicht weit fahren. So haben Sie dann auch die Möglichkeit, den Tag für eine Stadtbesichtigung oder einer Wassersportaktivität zu nutzen. Porto Pollo ist einer der Vorzeigespot für Surfen, Kitesurfen und Segeln. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, hier kommt jeder auf seine Kosten!

Bizarre Granitfelsen und azurblaues Wasser auf der wunderschönen Insel Sardinien bei Porto Pollo, Sargedna, Italien

Die kulinarischen Spezialitäten der Region werden auch erfreuen: von Malloreddus (Pasta), über Culurgiones (Ravioli) bis hin zur Zuppa Gallurese (Brotgericht) … ein echter Genuss!

Tag 5: Porto Pollo → Bonifacio

15 Seemeilen, 4 Stunden Fahrzeit

Fünfter Tag Ihres Segeltörns um Sardinien. Wie wäre es mit einem Zwischenstopp auf französischem Boden?

Aussicht auf die Altstadt von Bonifacio auf Felsen, Korsika, Frankreich

Segeln Sie nach Bonifacio, eine wunderschöne Stadt im Süden Korsikas. Die Klippen von Bonifacio, Symbol dieser mediterranen Landschaft, überblicken das türkisfarbene Wasser, das zum Baden einlädt. Am Abend können Sie in einem der Restaurants der Stadt essen, bevor Sie die Nacht im Hafen von Bonifacio verbringen.

Tag 6: Bonifacio → Santa Teresa

9 nautische Seemeilen, 2,5 Stunden Fahrzeit

Verlassen Sie Frankreich und legen Sie in Richtung Santa Teresa ab. Diese kurze Navigation wird es Ihnen ermöglichen, diese schöne Gemeinde La Gallura voll zu genießen. Die vielen versteckten Buchten, die Altstadt und ihre bunten Gassen empfangen Sie mit offenen Armen, um Ihren Segeltörn um Sardinien stilvoll zu beenden.

Bucht der italienische Insel Sardinien im Mittelmeer mit türkisfarbenen Wasser und Booten

Die Bucht Capo Testa eignet sich sowohl zum Wandern als auch zum Tauchen. Außerdem bietet sich Ihnen hier ein schöne Blick auf die Lavezzi-Inseln von Korsika. Und was gibt es Schöneres, als das letzten Abendessen vor Anker bei einem Sonnenuntergang zu genießen?

Tag 7: Santa Teresa → Portisco

29 Seemeilen, 7,5 Stunden Fahrzeit

Am letzten Tag Ihres Segeltörns um Sardinien stehen Sie am besten früh auf, um zum Ausgangshafen zurückzukehren. 29 Seemeilen trennen Santa Teresa Gallura von Portisco. Nehmen Sie sich dennoch die Zeit für einen Zwischenstopp auf Mortorio, einer wunderschönen Insel der Maddalena. Wenn Sie in Portisco angekommen sind, vergessen Sie nicht, Wasser und Treibstoff aufzufüllen und sich bei Ihrem Bootseigner abzumelden. 

Luftbild eines Segelbootes vor der Insel Mortorio auf Sardinien. Der Strand mit türkisfarbenem und transparentem Meer. Emerald Coast, Sardinien, Italien.

Wir hoffen, dass dieser schöne Segeltörn Ihnen Lust macht, wieder ein Boot auf Sardinien oder sogar anderswo zu mieten!

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *