7-tägiger Segeltörn auf den Kanaren

by | May 20, 2022

Die Kanarischen Inseln (oder auch einfach Kanaren) sind eine Inselgruppe im Atlantischen Ozean. Sie bestehen aus sieben Hauptinseln El Hierro, La Gomera, La Palma und Teneriffa, sowie Fuerteventura, Lanzarote und Gran Canaria. Diese sind allesamt sehr beliebte Destinationen für einen Segeltörn auf den Kanaren und bieten unglaubliche Segelbedingungen, die es ermöglichen, das ganze Jahr über zu segeln.

Warum sollte man die Inseln Teneriffa und Gomera besuchen?

  • Die Insel Teneriffa

Die Insel Teneriffa bietet eine Vielfalt an außergewöhnlichen Landschaften, insbesondere mit dem Gipfel des Tiede, dem größten Vulkan der Insel. Im Süden der Insel finden Sie überwiegend Touristenstrände, aber auch wildere Nationalparks und Nationalreservate.

Palmen auf Teneriffa
Palmen auf Teneriffa
  • Die Insel Gomera

Die Insel Gomera ist eine der kleinsten Inseln der Kanaren. Sie zeichnet sich durch steile vulkanische Berge und dichte Wälder aus, die Wanderer begeistern. Die kleinen Dörfer mit ihren weiß getünchten Häusern und ihre schwarzen Sandstrände verleihen der Insel einen einzigartigen Charme.

Die Insel Gomera, Kanaren
Die Insel Gomera, Kanaren

Praktische Tipps für Ihren Segeltörn auf den Kanaren

Die Kanaren sind das ganze Jahr über ein Segelparadies und bieten verschiedene Routen für einen unvergesslichen Segeltörn. Die Entfernungen zwischen den Inseln sind groß. – Achten Sie deswegen auf Ihre Routenwahl, wenn Sie nur wenig Zeit haben.

Es gibt viele Ankerplätze von hoher Qualität. Denn können insbesondere in der Hauptsaison die meisten dieser ausgebucht sein.

Die Wetterbedingungen sind dank der nördlichen Passatwinde in Verbindung mit der Höhe der Azoren günstig für einen Segeltörn. Beachten Sie dennoch immer die aktuellen Wettervorhersagen.

Wir empfehlen Ihnen, den Archipel von Teneriffa hinunter nach Gomera zu fahren, da die Passatwinde aus dem nördlichen Sektor wehen. Das Wetter ist das ganze Jahr über sonnig und die Temperaturen liegen zwischen 19 und 23 Grad. Die beste Reisezeit ist jedoch zwischen Oktober und Februar, wenn die Passatwinde milder sind.

Im Folgenden bieten wir Ihnen eine Route rund um Teneriffa auf den Kanaren an. Lassen Sie sich inspirieren!

Tag 1: Ankunft in Santa Cruz de Tenerife

Beginnen Sie Ihren Segeltörn auf den Kanaren mit einer ersten Entdeckungstour, indem Sie Ihr Boot auf Teneriffa mieten. Bevor Sie an Bord gehen, empfehlen wir Ihnen, einen Spaziergang durch die über 500 Jahre alte Stadt zu machen. Diese Stadt hat der Eroberung durch Piraten standgehalten. Zögern Sie nicht, durch das historische Viertel mit seinem einzigartigen Barockstil zu schlendern!

Da Sie sich in Santa Cruz befinden, sollten Sie zur Plaza de España laufen. Sie ist eines der wichtigsten Zentren der Stadt. Ein weiterer Lieblingsplatz von SamBoat ist der Tenerife Municipal Market. Es ist ein Markt mit neokolonialer Architektur: der perfekte Ort, um die Atmosphäre der Stadt zu spüren. Wenn Sie Zeit haben, können Sie nach El Puerto Marítimo laufen, um das Castillo San Juan zu entdecken, das auch als Castillo Negro bekannt ist.

Santa Cruz de Tenerife, Teneriffa
Santa Cruz de Tenerife, Teneriffa

Nach einer Stadtbesichtigung fahren zu Ihrem ersten Halt, dem Ankerplatz Las Teresistas. Nach einer Stunde Fahrt erreichen Sie diesen symbolträchtigen Strand der Insel Teneriffa. Dieser goldene Sandstrand liegt im Dorf San Andres und ist bemerkenswert, da er von einer Vielzahl von Palmen bevölkert wird.

Sie können in der Bucht ankern, um die Nacht zu verbringen und einen wunderschönen Sonnenuntergang zu bewundern.

Las Teresistas auf Teneriffa
Las Teresistas auf Teneriffa

Tag 2: Auf dem Weg nach Playa de Benijo und Playa de Bollulo

(11,4 Seemeilen – 2 1/2 Stunden Fahrt)

  • Playa de Benijo

Sie stechen wieder in See und fahren weiter an der Küste der Insel entlang. Nach etwas mehr als 2 Stunden Fahrt erreichen Sie den ersten Strand: Playa de Benijo. Dieser Strand bietet eine grandiose und wilde Kulisse. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr GPS und Echolot aktivieren, wenn Sie sich der Küste nähern, um Ihr Boot nicht durch Felsen zu beschädigen, die unter Wasser kaum sichtbar sind.

Der felsige Strand Playa de Benijo, Teneriffa
Felsig und wunderschön: Playa de Benijo, Teneriffa
  • Playa de Bollulo

Nachdem Sie diese schöne Landschaft bewundert haben, stechen Sie wieder in See in Richtung eines anderen, ebenso erstaunlichen Strandes. Nach 20 Meilen werden Sie den wilden Strand Playa de Bollulo entdecken (Planen Sie 4 Stunden für die Navigation ein).

Dieser Strand liegt am Rande einer Klippe und besteht aus schwarzem Sand, der sich mit vulkanischen Formationen vermischt. Die Wellen konzentrieren sich besonders auf diesen Strand, was ihn zu einem guten Surfspot macht. Dank des sandigen Untergrunds können Sie hier ankern und die Nacht verbringen.

Playa de Bollulo, Teneriffa
Wunderschöne Natürlichkeit: Playa de Bollulo, Teneriffa

Tag 3: Zwischen Land und Bergen der Strand von Masca

(22 Seemeilen – 4,5 Stunden Fahrt)

Sie setzen Ihren Segeltörn auf den Kanaren fort und genießen einen Stopp am atemberaubenden Strand von Masca, von wo aus Sie den Pico El Tiede erblicken können. Sie werden diesen Strand zwischen Land und Bergen genießen und können dort vor Anker gehen, um eine ruhige Nacht zu verbringen.

Der atemberaubenden Strand von Masca, Teneriffa
Der atemberaubenden Strand von Masca, Teneriffa

Tag 4: Erkundung der Insel Gomera

(17 Seemeilen – 3,5 Stunden Fahrt)

  • Strand von Caleta

Es ist an der Zeit, die Insel Teneriffa zu verlassen, um die neue Insel Gomera zu entdecken. Sie ist viel weniger touristisch und Sie werden den Charme dieser kleinen Insel sicherlich zu schätzen wissen.

Brechen Sie am frühen Morgen auf, um diese kleine Überfahrt zwischen Teneriffa und La Gomera zu beginnen. Nach einer dreieinhalbstündigen Fahrt können Sie einen kleinen Zwischenstopp am schönen Strand von Caleta einlegen.

Der Strand von Caleta, Gomera
Der Strand von Caleta, Gomera
  • San Sebastián de la Gomera

Am Ende des Tages nehmen Sie das Boot für eine kurze Fahrt von etwas mehr als einer Stunde (17 Meilen) nach San Sebastián de la Gomera. San Sebastián ist die Hauptstadt der Insel Gomera und ihr Hafen war eine der Stationen von Christoph Kolumbus auf seiner Reise in die Vereinigten Staaten.

San Sebastian wird von einer natürlichen Bucht geschützt und bietet sichere Ankerplätze. Darüber hinaus besitzt die Stadt viele interessante Orte und Denkmäler, wie die Kirche Mariä Himmelfahrt oder den Torre del Comte aus dem 15.

Eglise de l'Assomption à Saint-Sébastien de la Gomera
Die Kirche Mariä Himmelfahrt in San Sebastián de la Gomera

Sie können eine Nacht im Hafen verbringen, bevor Sie Ihre Route entlang der Küste der Insel fortsetzen.

Tag 5: Der Strand von Tapahuga

(6,6 Seemeilen – 1,5 Stunden Fahrt)

  • Playa de Tapahuga

An deinem letzten Tag auf der Insel Gomera kannst du den Strand von Tapahuga genießen, der besonders für sein klares Wasser und die Möglichkeit zum Schnorcheln bekannt ist.

Der Strand von Tapahuga, Gomera
Der Strand von Tapahuga, Gomera
  • Die Galletas

Am Nachmittag ist es Zeit, die Rückreise nach Teneriffa anzutreten. Die Überfahrt führt Sie nach Galletas, wo Sie die Nacht im Hafen verbringen werden. Für die 25 Meilen lange Überfahrt benötigen Sie ungefähr 5 Stunden – Achten Sie also darauf, dass Sie nicht zu spät von der Playa de Tapahuga abfahren.

Die Galletas, Gomera
Die Galletas, Gomera

Tag 6: Segeln entlang der Küste bis zur Playa de la Caleta

(24 Seemeilen – 5 Stunden Fahrt)

Es erwarten Sie schöne Segelstunden entlang der Küste von Teneriffa. Am Ende des Tages werden Sie den Playa de Caleta erreichen, der oft zu einem der schönsten Strände Teneriffas gewählt wird. Er befindet sich in einem kleinen Fischerdorf und Sie sollten unbedingt in einem der kleinen Restaurants einkehren, um leckere Meeresfrüchte zu probieren.

Das Ufer in La Caleta ist felsig, sodass Sie hier keinen Sandstrand finden werden. Über Treppen gelangen Sie leicht ins Meer, dessen türkisfarbenes, glitzerndes Wasser Sie zum Baden einlädt. Nach der langen Fahrt haben Sie sich eine kleine Pause verdient und können direkt im nahegelegenen Hafen von Guimar übernachten.

La Caleta, Teneriffa
La Caleta, Teneriffa

Tag 7: Rückkehr nach Santa Cruz de Tenerife

(15,5 Seemeilen – 3 Stunden Fahrt)

Heute ist der letzte Tag Ihres Segeltörns auf den Kanaren und Sie treten Ihre letzte Rückfahrt in Richtung Santa Cruz de Tenerife an. Im Hafen angekommen ist es an der Zeit, Ihr Boot zurückzugeben und auszuchecken.

____________________________________________________________________________________________

Die Kanaren sind eine Traumdestination für einen Segeltörn auf den Kanaren. Mieten Sie ein Boot auf den Kanaren und überzeugen Sie sich selbst über die Qualitäten der Segelreviere.

Spanien hat aber noch so viel mehr zu bieten! Schauen Sie sich auch unsere anderen spanischen Reiserouten für einen Bootsurlaub an!

Online-Bootsvermietungsplattform auf der ganzen Welt
Segeltörn ab Juelsminde

Segeltörn ab Juelsminde

Erleben Sie Dänemark und seine maritime Seite, am besten bei einem Segeltörn ab Juelsminde! Denn die Lebensweise in Dänemark wird seit jeher durch das Wasser, welches das Land umgibt, gestaltet. An Dänemarks Küsten sind Sie am besten mit einem Segelboot unterwegs...

3 Naturphänomene Schwedens – erlebbar per Boot 🌅

3 Naturphänomene Schwedens – erlebbar per Boot 🌅

Sie sind auf der Suche nach Ihrer nächsten Segeltörn- oder Charterdestination? Gleichzeitig zieht es Sie in den hohen Norden in Ruhe und Natur? Dann sollten Sie unbedingt Schweden besuchen und hier ein Boot mieten! Denn nicht nur die vielen Seen und Inseln des Landes...