Praktische Info's & Tipps

Segeln mit Hunden: Tipps und Tricks für einen perfekten Urlaub mit Boot und Hund

23 December 2020

author:

Segeln mit Hunden: Tipps und Tricks für einen perfekten Urlaub mit Boot und Hund

Wenn es um das Reisen mit Hunden geht, gibt es einige “Vorurteile”. Viele denken, dass es unmöglich ist, mit Hunden segeln zu gehen. Wir haben aber zum Glück gute Nachrichten für Sie!

Wenn Sie ein Hundebesitzer sind und es niemanden gibt, der sich um Ihren Hund kümmern kann, müssen Sie nicht auf Ihren Bootsurlaub verzichten! Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Sie berücksichtigen sollten, um ein tolles Erlebnis beim Mieten eines Bootes mit Ihrem Hund zu haben. Sie müssen nicht alles für einen unvergesslichen Urlaub mit Ihren Hunden “opfern”. Hier sind einige praktische Tipps, die Sie beachten sollten, bevor Sie mit Ihrem Hunden an Bord gehen.

Hund mit Sonnenbrille liegt auf einem Boot

Wenn Sie ein Boot mieten wollen mit Hund, dann sehen Sie sich zuerst die Details der Bootsanzeigen genau an. Viele Vermieter geben dort oft schon an, ob Hunde an Bord erlaubt sind oder nicht.

Sprechen Sie mit dem Besitzer des Bootes

Wenn Sie ein Boot mieten möchten und Sie sich bereits für ein Boot entschieden haben, das Ihnen gefällt, raten wir Ihnen, zuerst mit dem Besitzer zu sprechen. Das ist sehr wichtig, da nicht alle Besitzer Hunde an Bord erlauben. Es ist besser diese Details im Voraus zu besprechen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, wenn Ihr Hund nicht mit auf das Boot darf. In diesem Fall können Sie unnötige Missverständnisse bei der Ankunft im Hafen vermeiden.

Mutter, Tochter und ihr Hund segeln auf einer Luxus-Yacht oder einem Katamaran-Boot

Es gibt zum Beispiel viele Bootsbesitzer, denen es nichts ausmacht, wenn Hunde mit an Bord sind. Einige berechnen Ihnen eventuell zusätzliche Reinigungsgebühren. Alles in allem können Sie das perfekte Boot für Ihre Bedürfnisse finden, auf dem Sie einen tollen Urlaub mit Ihrem Hund verbringen können.

Sorgen Sie für Sicherheit

Die Sicherheit Ihres Hundes an Bord ist genauso wichtig wie die der Menschen. Auch wenn Ihr Hund schwimmen kann – unterschätzen Sie die Gefahr nicht. Ihr Hund wird trotzdem eine richtige Schwimmweste benötigen! Außerdem ist es ratsam, bei der Besprechung der Details mit dem Bootseigner nach den vorhandenen Sicherheitsvorkehrungen zu fragen. Im Voraus können Sie herausfinden, ob es zum Beispiel ein Netz an der Seite des Bootes gibt, das die Sicherheit erhöhen kann.

Hund mit Schwimmweste auf einem Boot auf dem Wasser

Bleiben Sie außerdem beim Auslaufen des Bootes oder beim Ankern bei Ihrem Hund, um ihn ruhig zu halten und seine Sicherheit zu gewährleisten. Je nach Art des Bootes können Sie auch währenddessen in eine Kabine gehen. Wenn Sie ein Boot mit Skipper mieten, ist es für Sie einfacher, sich zu entspannen und sich um den Hund zu kümmern. Denn der Skipper wird sich um die Navigation des Bootes kümmern.

Planen Sie regelmäßige Zwischenstopps

Damit Ihr Hund die nötigen Gassigänge machen kann, planen Sie regelmäßige Zwischenstopps ein. Wir empfehlen Ihnen, im Voraus eine detaillierte Reiseroute zu planen, um zu wissen, welche Städte Sie besuchen möchten und wo Sie ankern. So nehmen Sie nicht nur Ihren Hund mit auf einen Spaziergang, sondern besuchen auch beeindruckende Orte in der Umgebung.

Es ist besser und einfacher für Sie bzw. für Ihren Hund, wenn Sie in einem Hafen zu ankern, bei dem Sie sofort das Land erreichen können.

Schutz vor dem Sonnenlicht

Den ganzen Tag auf einem Boot zu sein bedeutet, dass Sie sich stundenlang in der Sonne aufhalten. Je nachdem, welches Boot Sie mieten und wie gut es mit Sonnenschutz ausgestattet ist, müssen Sie zusätzlich für einen guten Schutz sorgen. Hunde können im Sommer leicht überhitzen.

Vater, Kinder und ihr Hund segeln auf einer Luxusyacht oder einem Katamaran

Stellen Sie sicher, dass es auf dem Boot einen schattigen Bereich gibt, in dem sich Ihr Hund abkühlen kann. Geben Sie ihm außerdem regelmäßig frisches Wasser und bespritzen Sie ihn bei Bedarf mit etwas Meerwasser, um ihn abzukühlen.

Packen Sie Vorräte ein

Zu guter Letzt: Packen Sie genügend Vorräte ein! Manchmal ist es selbst für Menschen schwierig, auf kleineren Inseln oder in nicht gut ausgestatteten Häfen Vorräte zu finden. Daher ist es sehr wichtig, dass sich alles, was Sie für Ihren Hund brauchen, auf dem Boot befindet.

Vater, Tochter und ihr Haustier segeln auf einer Luxus-Yacht oder einem Katamaran-Boot

Bringen Sie genügend Nahrung und Trinkwasser für Ihren Hund mit. Stellen Sie auch sicher, dass Sie einige Spielzeuge dabei haben, um Ihren Hund zu bespaßen.

Wenn Sie diese Tipps beachten sollte Ihrem nächsten Segeltörn mit Ihrem Hund nichts mehr im Wege stehen!

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *