Revierführer & Segelrouten

Segeltörn an der Côte d’Azur: 7-tägige Segelroute ab Marseille

10 December 2020

author:

Segeltörn an der Côte d’Azur: 7-tägige Segelroute ab Marseille

Marseille liegt im Südosten von Frankreich an der Mittelmeerküste. Es ist die zweitgrößte Stadt Frankreichs und verfügt dank der hervorragenden Lage am Meer über den größten Hafen des Landes. Die Stadt beherbergt erstaunliche Architektur, ist reich an historischer Kultur und wunderschöner Strände in der Umgebung. Es ist definitiv ein Ort, den Sie besucht haben sollten!

Um Ihr Erlebnis ganz besonders zu machen, mieten Sie ein Boot Côte d’Azur und starten Sie Ihre Reise von Marseille aus, um die wunderbare französische Riviera per Boot zu entdecken.

Segelroute an der Côte d'Azur mit Teilstationen auf der Landkarte

Wir schlagen Ihnen diese 7-tägige Reiseroute ab dem sonnigen Marseille entlang der Côte d’Azur vor, wobei Sie die eindrucksvolle Flora und Fauna sowie malerische Küstenorte entdecken können.

Praktische Tipps

Wir empfehlen diesen Segeltörn von Mai bis Oktober, idealerweise von Mai bis Juni und von September bis Oktober, denn die Besucherzahlen sind zu diesen Zeiten geringer und die Segelbedingungen ausgezeichnet.

Es ist immer notwendig, die Ankerplätze vorher zu überprüfen, da einige von ihnen zum Ankern verboten sind!

In Frankreich braucht man keinen Führerschein, um mit einem Segelboot zu segeln. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, ausreichend Segelerfahrung zu besitzen! Falls nicht, können Sie auch ein Boot mit Skipper mieten.

Tag 1: Boot mieten in Marseille und Stadt erkunden

Vergessen Sie nicht, die Stadt Marseille zu besuchen, bevor Sie Ihren Segeltörn starten.

Panoramablick auf die Stadt Vieux Port, Marseille, Provence, Frankreich

Sie können Ihren Tag beginnen, indem Sie den Fischmarkt in der Nähe des Alten Hafens besuchen. So werden Sie die Einheimischen und die Authentizität von Marseille kennen lernen. Setzen Sie den Tag mit einem Ausflug in das Museum der europäischen und mediterranen Zivilisationen (Mu Cem) fort, wo Sie einen atemberaubenden Blick auf die Friaulischen Inseln genießen können.

Wenn Sie ein typisch französisches Mittagessen in der Stadt suchen, werden Sie in dem kleinen Stadtviertel Le Panier viele verschiedene Restaurants finden.

Tag 2: Marseille → Cassis

16 Seemeilen, etwa 4 Stunden Fahrzeit

Ankern Sie in den atemberaubenden Calanques von Cassis in der Nähe von Marseille. Dort finden Sie ruhige Orte, um zu schwimmen und die Nacht zu verbringen.

Wir empfehlen einen Ausflug nach Morgiou (Calanque zwischen Marseille und Cassis), um dieses Mineralien- und Wasserparadies zu bewundern. Hier können Sie beobachten, wie sich die Farbe der Gewässer von Smaragd zu Türkis ändert!

Blick auf die Calanque de Morgiou am Nationalpark Calanques in Frankreich

Sie können dort in einem kleinen Restaurant mit den Fischern der Gegend essen. Probieren Sie auch unbedingt die Weine der Appellation d’Origine Contrôlée (AOC). Sie gehören zu den besten Frankreichs!

Während Ihres Aufenthalts in Cassis können Sie den kleinen Hafen und die steilen Klippen entdecken. Ein einzigartiger Zwischenstopp auf Ihrer Reiseroute.

Tag 3: Cassis → Bandol

15 Seemeilen, etwa 4 Stunden Fahrzeit

Segeln Sie an Ihrem zweiten Segeltag in Richtung Bandol und ankern Sie in dieser ruhigen Bucht.

Blick auf Boote am Hafen von Cassis

Wir empfehlen Ihnen unbedingt zum lokalen Markt am Hafen zu gehen, am Kai Charles de Gaulle zu Abend zu essen und sich an den traumhaften Stränden auszuruhen.

Wenn Sie weiter segeln, dann seien Sie sehr Aufmerksam und sehen Sie genau hin! Vielleicht sehen Sie Delfine und andere Wale im Wasser.

Tag 4: Bandol → Île des Embiez

4 Seemeilen, etwa 1 Stunde Fahrzeit

Fahren Sie in Richtung der Île des Embiez oder auch Insel von Paul Ricard genannt. Dieser Zwischenstopp wird sehr entspannt sein, denn diese Insel besitzt nur wenige Häuser, keine Autos und vor allem völlig unberührte, natürliche Buchten.

Blick auf eine Bucht der Île des Embiez, Six-Fours-les-Plages, Frankreich

Wir empfehlen Ihnen einen erfrischenden Tauchgang im türkisfarbenen Wasser zu unternehmen und dabei die Meeresflora und -fauna zu entdecken

Um hier zu übernachten, gibt es zwei Möglichkeiten: Sie können in einer kleinen Ecke des Paradieses ankern oder in Richtung des Hafens von Saint-Pierre des Embiez fahren.

Tag 5: Île des Embiez→ La Ciotat

10 Seemeilen, etwa 2,5 Stunden Fahrzeit

An diesem Tag schlagen wir Ihnen vor, wieder in Richtung Marseille zu fahren und in der Küstenstadt La Ciotat Halt zu machen. Hier können Sie spektakuläre Buchten wie die “Figuerolles” oder “Mugel” entdecken.

Blick auf die Cote d'Azur und die Stadt La Ciotat, Frankreich

Sie werden in der Bucht von La Ciotat ankern können. Aber seien Sie vorbereitet, denn Sie dürfen dort nicht überall ankern. Wir empfehlen Ihnen daher, den Bojenplan mitzubringen. Sie können auch vor dem Strand ankern, aber dieser Ankerplatz ist weniger geschützt.

Tag 6: La Ciotat → Île de Riou

11 Seemeilen, etwa 3 Stunden Fahrzeit

Der letzte Zwischenstopp erfolgt südlich von Marseille in Richtung des unbewohnten Archipels von Riou. Auf dieser Fahrt entlang der Küste erwartet Sie eine atemberaubende Landschaft. Sie werden die Calanques de Port Miou, Port Pin und auch die Calanque D’en Vau sehen, die einen eigenen Zwischenstopp verdienen.

atemberaubender Aussichtspunkt auf den Klippen, Calanques de Port Pin Bucht mit Yachten und Segelbooten, Calanques National Park bei Cassis, Provence, Südfrankreich

Wenn Sie im Riou-Archipel ankommen können Sie die Schönheit der Natur betrachten: spektakuläre Meeresgründe, Naturparks und die Ruhe des Archipels.

Es gibt viele Anlegemöglichkeiten in diesem Archipel – wir empfehlen Ihnen, in der Calanque de Monastério anzulegen. Sie finden hier feine Sandstrände und türkisfarbenes Wasser. Und was noch wichtiger ist, vielleicht finden Sie hier auch Schweinchen, die sogar mit Ihnen schwimmen!

Tag 7: Rückkehr zum Hafen von Marseille 

8 Seemeilen, etwa 2 Stunden Fahrzeit

Genießen Sie ein letztes Mal die erstaunliche Landschaft während der letzten Fahrt zum Hafen von Marseille. Wir empfehlen Ihnen einen letzten Zwischenstopp in der Calanque de Ratonneau auf der Inselgruppe Frioul. Es gibt keine bessere Art und Weise, Ihren Segeltörn zu beenden, als an diesem kleinen Paradies anzuhalten.

Werfen Sie während Ihrer Fahrt einen Blick auf das Château d’If, ein Schloss voller Geschichte im Zentrum des Hafens von Marseille

Blick auf das Chateau d'If Castle auf einer Insel in Marseille, Frankreich

Es ist Zeit für die Rückkehr nach Marseille. Diese Fahrt ist relativ kurz (etwa 20 Minuten). Sie können nun noch mehr von Marseille erkunden. Besuchen Sie zum Beispiel die Basilika Notre-Dame de la Garde, eine romanisch-byzantinische Kirche oder den eindrucksvollen Palais Longchamp.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *