Revierführer & Segelrouten

Segelroute Ibiza: 1-wöchiger Törn rund um Ibiza und Formentera

4 février 2020

author:

Segelroute Ibiza: 1-wöchiger Törn rund um Ibiza und Formentera

Ibiza gehört zur Inselgruppe der Balearen und bietet zahlreiche landschaftliche und historische Highlights. Bekannt für seine traumhaften feinen Sandstrände und Ankerplätze in türkisfarbenem Wasser, ist die kleine Insel südwestlich von Mallorca ein Paradies für Segler und Wassersportliebhaber.

In diesem Artikel möchten wir Sie auf eine kleine Reise mitnehmen, in der Sie in 7 Tagen Ibiza und die kleine Nachbarinsel Formentera mit dem Boot entdecken. Unsere Segelroute führt Sie einmal um beide Inseln herum. Seien Sie nicht überrascht, wenn die Aussprachen in den Städten unterschiedlich sind, denn auf den Balearen wird Katalanisch und Kastilisch gesprochen.

itinéraire pour une croisière en bateau au départ d'ibiza

Das Revier um Ibiza ist äußerst beliebt bei Seglern, daher kann es gerade im Sommer vorkommen, dass die Häfen keine freien Liegeplätze mehr haben. Wir empfehlen Ihnen daher, wenn Sie ein Boot auf Ibiza mieten, vorher online einen Platz zu reservieren (https://www.portsib.es).

Tag 1 – Ibiza, Hafen von Eivissa

Segelboote im Hafen von Ibiza

Ihr Segeltörn auf den Balearen beginnt in der Stadt Ibiza, der Hauptstadt der Insel. Die Stadt ist vor allem für Ihre Partyszene bekannt, hat aber noch einiges mehr zu bieten. Sie verfügt über ein historisches Erbe aus dem 16. Jahrhundert und wunderschöne authentische Ecken: die Altstadt Dalt Vila, die lebhaften Viertel von Sa Penya, tolle Yachthäfen und Strände für jeden Geschmack.

Ibiza Stadt verfügt über mehrere Marinas: Club Nautic, Sovren, Ibiza Magna und Marina Botafoch. Wir empfehlen Ihnen besonders den letzten Hafen zum Boot mieten, da er für seine Sauberkeit und qualitativen Infrastrukturen bekannt ist. Er liegt etwas außerhalb des hektischen Stadtlebens und erlaubt es Ihnen, besonders entspannt in Ihren Törn zu starten.

MUST DO’S:

  • Die Altstadt von Ibiza, Dalt Vila, besichtigen
  • An den charmanten Stadtstränden baden

Tag 2 – Santa Eulària des Riu, Hafen von Santa Eulalia

Der Strand von Canar, in Santa Eulària des Riu.

8 Seemeilen nördlich von Ibiza erreichen Sie Santa Eulària des Riu (oder Santa Eulalia del Río auf kastilisch). Mit über 750 Liegeplätzen bietet die Marina Ihnen alles, was Sie von einem guten Hafen erwarten können: Tankstelle, Strom, Wasser und 24 Stunden Überwachung. Gut geschützt vom Wind, verbringen Sie hier Ihre erste Nacht.

Nach dem Anlegen im Hafen geht es in den Stadtkern von Santa Eularia. Historische oder kulturelle Sehenswürdigkeiten besichtigen, Sport oder Entspannen, Sie haben die Qual der Wahl. Unter den vielen Hügeln, die einen herrlichen Blick auf die Stadt bieten, befindet sich der Puig de Missa, der eine schöne Kirche und das Ethnographische Museum von Ibiza beherbergt. Zum Baden gibt es in Es Canar einen kleinen charmanten Strand.

MUST DO’S:

  • Besichtigung des Puig de Missa
  • Sich eine Erfrischung beim Baden am Strand gönnen, wir empfehlen besonders den Es Canar

Tag 3 – Portinatx

Strand in Portinatx.

Heute wird ein Tag zum Relaxen. Das kleine Fischerdorf Portinatx kennzeichnet sich durch seine mediterranen Landschaften: unberührte Vegetation und Buchen mit glasklarem türkisfarbenen Wasser. Dazu gehören den beiden Strände von S’Arenal (der kleine und der grosse) und die Buchten Cala d’En Serra und Cala Xarraca.

Portinatx bietet einen der schönsten Liegeplätze dieser Route: gut geschützt, ein kaum betoniertes Ufer und kristallklares Wasser. Sie finden hier alles, um sich mit Vorräten einzudecken.

Tag 4 – Sant Antoni de Portmany

Bucht Cala Salada in Sant Antoni de Portmany.

In Sant Antoni de Portmany gibt es in der geschützten Zone des Hafens zahlreiche Moorings. Allerdings werden diese in der Regel während der Hochsaison im Sommer im Voraus reserviert (meist von Unternehmen). Wenn dort kein Platz mehr vorhanden ist, können Sie zum Yachtclub oder den IB-Pontons ausweichen. Diese sind allerdings nicht windgeschützt.

Sobald Sie Ihren Liegeplatz in San Antonio gefunden und das Boot festgemacht haben, können Sie die Uferpromenade im Herzen der Stadt entlang schlendern und die belebte Stimmung der Stadt genießen. Weitab vom Partyleben bietet die Bucht von San Antonio ein naturbelassenes Umfeld mit vielen kleinen Buchten und strahlendem blauen Wasser. Die Buchten Cala Bassa und Cala Salada sind wahrhaft paradiesisch.

MUST DO’S:

  • Durch die Stadt San Antonio spazieren
  • Den Sonnenuntergang in der ruhigen Bucht von San Antonio bewundern

Tag 5 – Platja von Ses Salines

Strand von Ses Salines mit Booten vor Anker.

Der Strand von Ses Salines wird von Pinien umgeben und ist einer der beliebtesten Strände der Insel. Wie es der Namen andeutet, befinden sich auf dem Weg zum Strand mehrere Salzfelder. Etwas entfernt liegt der Naturpark von Ses Salines, der eine einzigartige Flora und Fauna beherbergt. Im Osten befindet sich der Strand von Cavallet, der zu den schönsten Stränden der Gegend gehört.

Sobald Sie den Strand von Ses Salines erreichen, können Sie dort direkt den Anker werfen, es gibt außerdem Bojen zum Anlegen. Vorsicht, wenn Sie sich für den Anker entscheiden, vergewissern Sie sich, dass er festen Halt im sandigen Untergrund findet. An Land können Sie Wasser und Verpflegung besorgen.

MUST DO’S:

  • An den Stränden von Ses Salines und Cavallet entspannen
  • Den Naturpark von Ses Salines besuchen
  • Auf die Spitze des Turms von Sa Sal Rossa steigen

Tag 6 – Platja von S’Alga

Segelboot am Strand S'Alga.

Weiter geht die Reise in Richtung Formentera. An der nördlichen Spitze liegt der Platja de s’Alga, einer der schönsten Sandstrände der ganzen Insel. Genau genommen liegt er auf dem Inselchen s’Espalmador, das bei Ebbe von Formentara aus erreicht werden kann. Das typische Ritual der Touristen besteht darin, im Schlammbad der Lagune zu baden, das sehr gut für die Haut ist, und sich dann im Meerwasser abzuspülen. Kleine Anekdote: Die Insel hat die Walt Disney-Studios dazu inspiriert, den Film Peter Pan zu drehen.

Tipp: Vergewissern Sie sich, dass Sie ausreichend Wasser an Bord haben, denn am Platja de s’Alga gibt es keine Infrastrukturen. Sie können entweder ankern oder an einer der 51 Bojen anlegen. Ab Juni können diese sogar kostenlos genutzt werden, Sie sollten sie aber besser vorab reservieren.

Tag 7 – Puerto Formentera und Rückkehr nach Ibiza

Leuchtturm von Formentera.

Heute ist leider der letzte Tag Ihres Törns. Nachdem Sie Formentera einmal umrundet haben, erreichen Sie den Hafen von Formentera in Savina, im Westen der Insel. Im Hafen gibt es Strom, Wasser und Treibstoff. Sie können dort durch das Städtchen bummeln und an der Stränden und Buchten in der Umgebung baden. Wenn Sie Ihren Törn mit einem schönen Abend in Ibiza abschließen möchten, dann brechen Sie am besten bereits nachmittags auf.

Haben wir Ihnen Lust auf einen Bootsurlaub in Ibiza gemacht? Egal ob Sie eine Yacht mieten oder ein Segelboot chartern möchten und sich von unserer Route für Ihren Törn inspirieren lassen, oder ob Sie ein Motorboot mieten möchten für einen Tagesausflug, auf SamBoat finden Sie eine grosse Auswahl an Booten zum Mieten auf Ibiza und Formentera. Sie haben keinen Bootsführerschein? Kein Problem, nehmen Sie einfach einen Skipper hinzu ;-)!

Leave a comment

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *