Reiserouten Reiserouten – Italien Reiseziele

Toskanischer Archipel: 7-Tages-Charter⛵

28 September 2022

Toskanischer Archipel: 7-Tages-Charter⛵

Die Toskana ist eine Region, die an der Westküste in Mittelitalien gelegen ist. Weltweit berühmte Städte wie Florenz oder Pisa liegen hier, jedoch ist das Gebiet nicht nur für diese bekannt: Erinnern Sie sich noch an Napoleon und seine Verbannung? Diese fand tatsächlich hierher, auf die Insel Elba, die vor der Küste der Toskana liegt, statt. Wie wir finden: kein schlechter Ort für eine Verbannung! Denn Sie finden hier die mediterrane Lebensart, die Italien so einzigartig macht, unglaublich schöne Natur und natürlich ein traumhaftes Meer, das nur dazu einlädt, es mit dem Boot zu erkunden!

Die Küstenlandschaft der Toskana
Die Küstenlandschaft der Toskana

Die folgende Charterroute soll Ihnen ein paar Highlights des Toskanischen Archipels rund um die Inseln Capraia und Elba aufzeigen. Die Dauer beträgt idealerweise 7 Tage, welche Sie natürlich wahlweise verkürzen und verlängern könnten.

Die ganze Charter-Route auf einem Blick
Die ganze Charter-Route auf einem Blick

1) Start: Livorno >> Capraia (Porto)

35 SM (Seemeilen; 1 SM = ca. 1,85km)

Der Startpunkt ist die Stadt Livorno. Beginnen Sie Ihren Charter mit einer ersten schönen 35-Seemeilen-Tagesüberquerung. Je nach Ihrem Tempo sollten Sie am frühen Nachmittag im Ort Porto sein. Übrigens: Halten Sie die Augen auf – Wenn Sie Glück haben, könnten Sie unterwegs Delfine sehen!

Auf Capraia, einer Insel mit rund 400 Einwohnern, stehen Ihnen 40 Ankerbojen zur Verfügung; wahlweise können Sie auch einen Anlegeplatz im Hafen mieten.

Der Hafen von Capraia
Der Hafen von Capraia

Vor allem im Sommer ist es empfehlenswert, das Boot zu verlassen und den Abend auf der Insel zu verbringen. In Porto stehen Ihnen kleine Geschäfte zur Verfügung, falls Sie etwas für Ihre Reise vergessen haben oder einfach nur Ihre Bordküche ein wenig auffüllen möchten. Darüber hinaus können Sie in einem der vielen fantastischen kleinen Restaurants der Insel typisch italienisch speisen.

Die Insel Capraia
Die Insel Capraia

2) Capraia-Inselrundfahrt

ca. 8-12 SM

Der zweite Tag könnte der ideale Tag sein, um die Küsten der Insel zu erkunden und um sie zu umrunden. Die Umrundung der Insel kann entweder in Richtung Norden oder in Richtung Süden erfolgen. In jedem Fall sollten Sie sich jedoch mit Tauchermaske, Schnorchel, Flossen und Kamera ausrüsten – denn das Wasser und die Kliffs der Insel sind ein Tauchparadies!

Das kristallklare Wasser in der Cala della Mortola (https://www.visitcapraia.it/la-punta-della-teglia/)
Das kristallklare Wasser in der Cala della Mortola – perfekt zum Schnorcheln und Tauchen
(Quelle: Visitcapraia.it)

Die erste Bucht, ideal für ein bisschen Schwimmen, Schnorcheln und/oder Entspannen, ist Cala della Mortola mit feinem Sandstrand. Wenn man weiter nach Norden fährt, kommt man an der Spitze der Insel Punta della Teglia vorbei, die vom Torre delle Barbici verteidigt wird.

 Die Cala della Mortola (https://www.visitcapraia.it/la-cala-della-mortola/)
Die Cala della Mortola
(Quelle: Visitcapraia.it)

Fahren Sie nun nach Süden und setzen Sie die Umrundung der Insel fort. Auf der ganzen Insel gibt es auf der linken Seite eine Reihe von Buchten: Acquiscola, della Manza, Recisello bis zur Letzten im Süden, le Cantine. Zwei weitere mögliche Stellen zum Halten sind die Strände Cala Rossa und Lo Scoglione, die geschützt liegen und eine Gelegenheit für eine (weitere) Badepause vor der Rückkehr bieten.

3) Capraia >> Elba (Portoferraio)

ca. 27 SM

Fahren Sie nach dem Besuch der Insel Capraia weiter in Richtung Südosten zur Insel Elba. Wir empfehlen Ihnen Ihren ersten Halt im Yachthafen von Portoferraio zu machen. Hier haben Sie zwei Haltestelle-Möglichkeiten: den Yachthafen mit 70 Liegeplätzen, Wasser, Strom, Treibstoff, Toiletten und allem, was dazugehört, oder eine der 30 Bojen auf dem Wasser.

Portoferraio auf Elba
Portoferraio auf Elba

Wenn Sie zeitig vor 18 Uhr ankommen, empfehlen wir Ihnen den Besuch des Nationalmuseums der Napoleonischen Residenzen. Den Rest des Abends können Sie mit einem Rundgang durch den oberen Teil der Stadt verbringen, vorbei an typischen engen Gassen, Museen, mittelalterlichen Türmen und Festungen. Unser Tipp: Lassen Sie den Tag in einem kleinen Restaurant in der Umgebung ausklingen, bei Wein und traditioneller italienischer Küche.

4) Portoferraio >> Marina di Campo

ca. 25 SM

 Marina di Campo auf Elba
Marina di Campo auf Elba

Starten Sie am Morgen zu einer Umrundung von Elba. Auf der linken Seite der Insel kann man eine Reihe von Stränden und Buchten sehen, darunter Cala dei Frati, Capo Bianco, Sottobomba und La Sorgente.

Wenn Sie weiterfahren und hierbei hinter der Spitze des Nationalparks abbiegen, vermeiden Sie es zu nahe an den Felsen zu kommen und wählen Sie eine der fünf Sandbuchten zwischen Viticcio, Scaglieri, Procchio und Ripa Barata, wenn Sie noch keine Pause gemacht haben oder einen Happen essen wollen. In Sant’Andrea können Sie bei Bedarf am Festland ankern.

Sie befinden sich hier an der Westküste, die sich durch ihre wilde und raue Beschaffenheit auszeichnet. An bestimmten klaren Tagen kann man auf der rechten Seite einen Blick auf die Ostküste Korsikas erhaschen. Sobald Sie die Nordseite erreicht haben, können Sie am schönsten Strand der Insel anzuhalten – dem berühmten geschützten Strand von Fetovaia.

Der Strand von Fetovaia, Elba
Der Strand von Fetovaia, Elba

Am Ende dieses langen Tages haben Sie wieder zwei Möglichkeiten: entweder an der Marina di Campo zu halten, wo Sie sich ein wenig ausruhen und auftanken können und wo Wasser und Strom zur Verfügung stehen, oder auf offener See vor Anker zu bleiben – hier wären Sie aber der (Luftströmung) Levante ausgeliefert.

5) Tour um die Südküste von Elba, Marina di Campo >>
Porto Azzurro

13-20 SM

An diesem Tag haben Sie erneut die Wahl. Machen Sie eine Pause und besteigen Sie den Monte Capanne, oder fahren Sie weiter entlang der Südküste und genießen Sie die schönsten Buchten Elbas.

Im ersten Fall können Sie einen der verschiedenen Busse nehmen, die Sie hoch bringen, oder den Gipfel eigenständig erklimmen, von dem aus Sie einen atemberaubenden Blick über die gesamte Insel haben. Am Nachmittag können Sie hiernach zu Ihrem Boot zurückkehren und die Fahrt fortzusetzen.

Der Monte Capanne auf der Insel Elba, Italien
Besteigen Sie den Monte Capanne und genießen Sie die atemberaubende Aussicht..

Im zweiten Fall genießen Sie die verschiedenen Buchten, die nur auf dem Seeweg erreichbar sind, und wählen zwei oder drei aus, die Sie mit Ihrem Beiboot leicht erreichen können. Wir empfehlen den Laconella Strand, Punta dei Ripalti (die äußerste Südspitze der Insel Elba) und den Strand Stagnone.

Wir empfehlen Ihnen zudem vor Einbruch der Dunkelheit nach Porto Azzurro zu fahren. Hier stehen Ihnen zwei Häfen zur Verfügung. In beiden finden Sie Wasser, Strom, Kraftstoff, Wäschereien und verschiedene Dienstleistungen.

Porto Azzurro, Elba
Porto Azzurro, Elba

6) Porto Azzurro >> Baratti

ca. 17 SM

Verlassen Sie Elba mit schönen Erinnerungen und Fotos und legen Sie am frühen Morgen einen letzten Badestopp in Ortano ein, einem sehr geschützten Ort mit einem 8 Kilometer langen Sandstrand.

Die Gewässer vor der Baratti-Bucht
Die Gewässer vor im Baratti-Golf

Hiernach geht es 17 Seemeilen in Richtung Piombino, zwischen Cerboli und Palmaiola hindurch (Achtung: Ankern verboten!). An diesem Punkt können Sie entweder den Golf überqueren und nach Punta Ala segeln oder zurück nach Norden fahren und in Baratti ankern, um den herrlichen archäologischen Park und die angrenzende Nekropole zu besuchen. Wir empfehlen Ihnen Ihre letzte Nacht vor Anker in Baratti, einem geschützt liegenden Golf, zu verbringen.

Der Baratti-Golf von Elba
Der Baratti-Golf von Elba

7) Rückkehr: Baratti >> Livorno

34 SM

Wachen Sie mit der Sonne auf und machen Sie sich auf den Weg nach Norden, um Ihren Charter zu beenden. Genießen Sie diese letzten 34 Seemeilen und den langen Küstenabschnitt. Machen Sie die letzten Fotos – zu Ihrer Rechten liegt der Küstenpark von Rimigliano, hinter Ihnen die Insel Elba und zu Ihrer Linken Capraia.

Die Küste von Rimigliano
Die Küste von Rimigliano

Sie sind auf den Geschmack gekommen, doch Ihnen fehlt das passende Boot? Dann könnten wir Ihnen Abhilfe schaffen: Mieten Sie sich mit uns ein Boot in Livorno – mit oder ohne Skipper!

Weitere tolle Reiserouten in Italien und im ganzen Rest der Welt finden Sie hier, auf unserem SamBoat-Blog.