Reiserouten Reiseziele

Von Usedom nach Rügen: 7-Tages-Charter

14 September 2022

Von Usedom nach Rügen: 7-Tages-Charter

Die Ostsee, ein Binnenmeer im Nordosten von Deutschland gelegen, ist seit jeher ein stark durch Touristen frequentiertes Gebiet. Jedes Jahr zieht sie mehrere Millionen Urlauber an ihre Strände und Seebäder, die zu den beliebtesten Europas gehören. Doch die Ostsee hat noch so vieles mehr zu bieten als Badespaß: Auf dem Festland gibt es tolle Landschaften, Wälder, Seen und Flüsse, aber auch Kultur und Städte wie Lübeck, Stralsund und Greifswald zu entdecken und zu erleben.

Begibt man sich auf See, wartet die deutsche Ostsee mit sechs großen Inseln auf. Zu den zwei beliebtesten Inseln hier gehören Rügen, die größte Insel Deutschlands, und Usedom, die zweitgrößte und rechts neben Rügen an der polnischen Grenze gelegen.

Rügen

Hier, auf Rügen, werden Sie Ihre Urlaubswünsche sicher erfüllt bekommen: Denn der gut gelungene Mix aus Strand-, Kultur- und Naturerlebnissen macht Rügen nicht umsonst zu einer der beliebtesten Urlaubsdestinationen in der deutschen Ostsee. Seebäder wie Binz oder Sellin sind seit jeher ein Begriff für bewährt gutes und komfortables Badevergnügen. Die hier zu findende Architektur aus den letzten Jahrhunderten – weiße Villen und alte Hotels mit verschnörkelten Türmchen und hölzernen Veranden – ist ein absoluter Hingucker und Zeitzeug der glanzvollen Vergangenheit dieser Insel. Doch nicht nur zu Land glänzt Rügen: Genießen Sie hier die tolle Küstenlandschaft, die vor allem vom Wasser aus sehr gut zu beobachten ist. Die weltberühmten Kreidefelsen entfalten ihre ganze Imposanz erst aus der Entfernung heraus!

Usedom

Sanfte Dünen, Möwen, die ihre Runden am Himmel kreisen und überall Muscheln, die den Sand zu einer Schatzkiste machen: Auf Usedom finden Sie die längste Strandpromenade Europas. Hier werden Sie ein Inselparadies vorfinden, das in seiner Ruhe und Qualität kaum zu überbieten ist. Auch bekannt als die sonnigste deutsche Insel, kann Usedom jedoch mehr: Outdoor-Konzerte, internationale Sportevents sowie Kuriositäten wie Europas größtes Schmetterlingshaus – das Angebot an Aktivitäten ist groß. Eine Aktivität, die immer beliebt war und wohl für immer beliebt bleiben wird, ist der Ausflug mit dem Boot. Erkunden Sie die Oseesee und Nachbarinseln mit Ihrem eigenen Boot!

Eine spannende Route von Usedom nach Rügen und zurück finden Sie hier:

Die ganze Route auf einem Blick
Die ganze Route auf einem Blick
Rügen und Usedom auf der Landkarte
Rügen und Usedom auf der Landkarte

1) Peenemünde & Umgebung

+/- 20 SM (Seemeilen; 1 SM = ca. 1,85km)

Usedom (Strand und Meer)
Usedom

Starten Sie Ihren Charterurlaub auf Usedom, genauer in Peenemünde, im Nordwesten der Insel. Das einstige Fischerdörfchen ist ein sehr geschichtsträchtiger Ort. Absolut empfehlenswert und beeindruckend ist hier der Besuch des historisch-technischen Museums in der Nähe des Stadthafens. Hier werden Sie über die unterschiedlichen Arten der Luftwaffen, z.B. über Raketen, des Zweiten Weltkrieges in authentischem Ambiente informiert. Fun Fact: Der erste Raketenstart ins All überhaupt fand hier statt! Weitere interessante Adressen für Geschichtsfans wären ebenfalls ein U-Boot, das direkt im Hafen liegt und besichtigt werden kann, sowie das Marinemuseum und das Museumsschiff der Volksmarine.

Historisch-technisches Museum Peenemünde, Usedom (eine Rakete)
Eine Rakete im historisch-technischen Museum Peenemünde, Usedom
Das ganze Gelände des historisch-technischen Museums Peenemünde, Usedom
Das ganze Gelände des historisch-technischen Museums Peenemünde, Usedom

Hier, im Städtchen Peenemünde, können Sie Ihr angemietetes Boot am Yachthafen abholen. (Alternativ können Sie natürlich auch an jedem anderen Hafen der Insel ein Boot anmieten)

Erkunden Sie in einem ersten Törn den nordwestlichen Teil Usedoms. Fahren Sie nordwärts, zu Ihrer Rechten werden Sie den Flugplatz Peenemündes sehen. Weiter vor Ihnen werden Sie einen Leuchtturm sehen – hierhinter beginnt das Naturschutzgebiet Peenemünder Haken, Struck und Ruden, das mit einer einzigartigen Flora und Fauna aufwartet. Biegen Sie vor dem Leuchtturm links ab und umfahren Sie die Insel Ruden, die zu seiner Linken liegt. Insbesondere im Spätsommer ist die Vielfalt und Ansammlung an Wasservögeln beeindruckend!

Die kleine Insel Ruden - im Hintergrund die Insel Greifswalder Oie
Die kleine Insel Ruden – im Hintergrund die Insel Greifswalder Oie
Das Naturschutzgebiet Peenemünder Haken, Struck und Ruden
Das Naturschutzgebiet Peenemünder Haken, Struck und Ruden

2) Sellin

18 SM

Die erste Etappe in Richtung Rügen startet morgens in Peenemünde. Legen Sie hier Ihr Boot in der Gemeinde Sellin vor Anker. Hier finden Sie einen Wasserwanderrastplatz mit Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Die Stadt können Sie aber auch gut zu Fuß, nach einem 15-minütigen Spaziergang erreichen.

Das Ostseebad Sellin liegt im Südosten Rügens und in dichte Wälder eingebettet. Aufgrund seiner fürstlichen Vergangenheit glänzt Sellin heutzutage noch mit einer Reihe prächtiger Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise zahlreicher Bädervillen, der Prachtallee Wilhelmstraße und der pittoresken Seebrücke.

Die Selliner Seebrücke
Die Selliner Seebrücke

Im Sommer können Sie sich hier vor/nach einem Stadtbummel an den feinsandigen Strand – wahlweise mit oder ohne Strandkorb – begeben und den Anblick auf die Seebrücke genießen. Wenn Sie jedoch mehr auf Erlebnis statt auf Entspannung aus sind, können Sie hier auch wunderbar Surfen oder Tauchen gehen!

Ein Beispiel für die Bäderarchitektur in Sellin (weiße Villa)
Ein Beispiel für die Bäderarchitektur in Sellin: weiße Villen mit aufwändigen, kunstvollen Fassaden und Balkonen

3) Binz

(wahlweise 10-20 SM)

Die Stadt Binz ist das größte Seebad Rügens. Bekannt für seine prächtige Bäderarchitektur, die lange Strandpromenade zum Flanieren, die 370m lange Seebrücke sowie zahlreiche erstklassige Hotels, zieht Binz jedes Jahr mehrere Millionen Besucher in seinen Bann. 

Binz mit seiner imposanten Bäderarchitektur und der Seebrücke
Binz mit seinen schmucken Resort-Hotels und der Seebrücke
Strandkörbe in Binz am Strand
Strandkörbe, die heimlichen Wahrzeichen der deutschen Küstenlandschaft – hier in Binz am Strand

Sie erreichen Binz innerhalb von 15 Minuten mit dem Nahverkehr von Sellin aus.

Oder haben Sie schon vom Rasenden Roland gehört? Auch diese historische Schmalspurbahn Rügens verkehrt zwischen den einzelnen Seebädern Rügens, ganzjährig im 2-Stunden-Takt (1-Stunden-Takt in der Hochsaison).

Der Rasende Roland auf Rügen (historische Schmalspurbahn)
Der Rasende Roland auf Rügen

Sie haben keine Lust auf Stadtbummel? Kein Problem. Sie können den Tag auch wunderbar auf Ihrem Boot auf dem Selliner See, in der Bucht Having und/oder dem Rügischen Bodden verbringen und die Ostsee genießen!

4) Sassnitz

32,5 SM

Setzen Sie Ihre Fahrt Richtung Norden fort. Je nachdem, wie schnell Sie unterwegs sein werden, wird der Trip in Richtung Sassnitz einen halben Tag dauern. Dieser halbe Tag wird es aber in sich haben! Wenn Sie an der Küste entlang fahren, werden Sie an langen weißen Sandstränden und Steilklippen vorbeikommen sowie Binz vom Wasser aus sehen können. Außerdem werden Sie nach ca. 28 SM auf Ihrer Linken mit etwas Glück einen langen weißen Streifen entdecken können. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Koloss von Prora, einem 2,5km-langen Gebäudekoloss, der in nationalsozialistischer Zeit – vor rund 85 Jahren – der Erholung von rund 20.000 Menschen dienen sollte, aber nie fertig gestellt wurde.

Der Koloss von Prora (links)
Der Koloss von Prora (links)

Im Stadthafen Sassnitz können Sie Ihr Boot ankern. Stärken Sie sich hier mit einem traditionellen Fischbrötchen, schlendern Sie gemächlich die Hafenpromenade entlang und entspannen Sie sich entweder auf Ihrem Boot oder machen Sie sich auf, die Stadt zu erkunden.

Die Stadtansicht von Sassnitz vom Boot aus
Die Stadtansicht von Sassnitz vom Boot aus

5) Nationalpark Jasmund

ca. 8 SM bis zu den Kreisefelsen/ca. 10 SM bis zum nächsten Hafen in Lohme

Erkunden Sie am nächsten Tag den Nationalpark Jasmund!
Er ist das Zuhause der Rügener Sehenswürdigkeit schlechthin, der Kreidefelsen. Diese imposante, weiße Steilküste mit ihren senkrecht hinauf ragenden Felswänden begeistert seit jeher die Menschen, die sie sehen. Begeben Sie sich entweder auf den oberen Part zu den Wäldern oder zur Küste, zu Füßen der Felswände. Mit etwas Glück können Sie hier auch einen Bernstein finden!

Zu Land: Sie erreichen den Nationalpark Jasmund mit dem Bus oder wahlweise – bei genug Ausdauer und Zeit – auch zu Fuß.

Die Küste rund um den Nationalpark Jasmund auf Rügen
Eine Schatzgrube: die Küste rund um den Nationalpark Jasmund auf Rügen

Zu Wasser: Sollten Sie nicht genug Zeit haben oder es schlichtweg vorziehen, auf Ihrem Boot zu bleiben, ist die Fahrt zu den Kreidefelsen eine sehr gute, wenn nicht die bessere Alternative. Denn vom Wasser aus können Sie die ganze Imposanz der Kreidefelsen genießen!

*Unsere allgemeine Empfehlung ist es, den Park sowohl zu Land als auch zu Wasser zu besichtigen. Auf diese Weise können Sie von jeder seiner Besonderheiten profitieren.

Rügens Kreidefelsen vom Wasser aus
Rügens Kreidefelsen vom Wasser aus

Fahren Sie anschließend weiter bis zum Hafen Lohme (10 SM) oder Glowe (15 SM), um hier die Nacht zu verbringen.

6) Kap Arkona

ca. 16 SM

Das letzte Highlight dieses Charters wird das Kap Arkona im äußersten Norden Rügens sein. Es ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Insel und bietet seinen Besuchern nicht nur ein beeindruckendes Kliff, sondern auch den Wall der ehemaligen slawischen Jaromarsburg sowie zwei Leuchttürme an.

Umschiffen Sie das Kap mit Ihrem Boot und kehren Sie dann wieder nach Lohme oder Glowe zurück.

Das Kap Arkona
Das Kap Arkona

7) Rückfahrt nach Peenemünde

ca. 30-35 SM

Je nachdem, wann Sie Ihre Rückfahrt starten und ob Sie an Ihrem 7. Tag noch einmal an Land gehen und/oder etwas besichtigen wollen, werden Sie früher oder später zurück zum Heimathafen auf Usedom kommen. Wir empfehlen im Allgemeinen – je nach Jahreszeit und Wetterverhältnissen – die Rückreise in den Morgenstunden anzutreten, um entspannt noch einmal die tolle See zu genießen.

Abendstimmung auf Usedom
Abendstimmung auf Usedom

Sie sind auf den Geschmack gekommen und würden die Route gerne austesten? Dann mieten Sie sich ein Boot, wahlweise mit oder ohne Skipper und stechen Sie in (Ost-) See!

Weitere tolle Reiseziele und Charterrouten finden Sie hier, auf dem Blog von SamBoat!