Praktische Tipps Rund ums Segeln

Einsteigertipps: So packt man für seinen ersten Segeltörn

13 mars 2019

author:

Einsteigertipps: So packt man für seinen ersten Segeltörn

Dein erster Segeltörn steht vor der Tür und du weißt absolut nicht, was du einpacken solltest? Du hast Angst, etwas wichtiges zu vergessen? Keine Sorge, das ist völlig normal. Für all diejenigen, die noch nie auf einem Törn waren, haben wir ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, die das Packen für das Leben an Bord erleichtern.

Packliste – Segelurlaub

Einfache und bequeme Kleidung

Natürlich kommt es bei der Kleiderwahl darauf an, wo und zu welcher Jahreszeit du unterwegs bist. In südlichen Gefilden und im Sommer ist es auf einem Boot in der Regel warm, aber man sollte nicht vergessen, dass der Wind beim Segeln auch mal frisch werden kann. Eine leichte, wasserabweisende Windjacke ist daher auch für einen Segeltörn im Sommer zu empfehlen. Generell sollte die Kleidung an Bord (im Sommer) leicht und bequem sein. Du wirst wahrscheinlich die meiste Zeit des Tages in Bikini oder Badehose verbringen, packe lieber ein paar mehr ein, damit du immer ein trockenes Paar parat hast. Da es abends auf dem Boot auch kühler werden kann, sollten ein paar langärmelige T-Shirts und eventuell ein warmer Pulli im Gepäck nicht fehlen. Luftige Hemden oder Blusen schützen vor Sonne und Wind. Du solltest auf jeden Fall Kleidung vorsehen, die dich vor der Sonne schützt – schließlich verbringt man auf einem Boot die meiste Zeit draußen an Deck, Schatten gibt es dort nur wenig. Eine Kopfbedeckung ist daher ein absolutes Muss, genau wie eine gute Sonnenbrille, die fest sitzt (evtl. mit Brillenband). Da das Wasser die Sonnenstrahlen reflektiert, ist man auf dem Boot der Sonnenstrahlung besonders stark ausgesetzt.

Leichte und rutschfeste Schuhe

Auf einem Boot brauchst du auf jeden Fall Schuhe, mit denen du gut an Deck laufen kannst. Sie sollten möglichst geschlossen sein, eine helle Sohle haben und schnell trocknen. Einfache Stoffschuhe eignen sich zum Beispiel gut. Flip Flops sind außerdem praktisch an Bord und für Landgänge.

Medizin und Kosmetik

Auf einem Bootstrip bist du ständig in Kontakt mit Wasser, daher kannst du dich bei Kosmetikprodukten auf das Wesentliche konzentrieren:

  • Biologisch abbaubares Duschgel und Shampoo, damit kann auch mal schnell ein T-Shirt gewaschen werden.
  • Ausreichend Sonnencreme mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor (ab 30), am besten mit leichter Textur und fettfrei. Sprays und Sonnenöl solltest du vermeiden, sonst kann das Laufen an Deck schnell zur Rutschpartie werden
  • Feuchtigkeitscreme/After-Sun nach einem langen Tag in der Sonne
  • Mückenschutz (vor allem in tropischen Gebieten)
  • Erst-Hilfe-Set; normalerweise haben die meisten Boote einen Erste-Hilfe-Kasten an Bord, aber es kann nie schaden, auf Nummer sicher zu gehen
  • Reiseapotheke: Medizin gegen Durchfall, Kopfschmerzen und Fieber usw. Packe auf jeden Fall ein Medikament gegen Reiseübelkeit ein, falls du seekrank wirst.

Sonstiges

  • Gute und leichte Lektüre: Was gibt es schöneres, als entspannt mit einem guten Buch in der Hand an Deck zu liegen, oder abends in der Koje mit einer Taschenlampe in seinem Roman zu versinken…
  • Powerbank oder Solarladegerät: E-Book-Reader, Kamera, Smartphone… All diese Geräte brauchen Strom, der auf einem Boot aber nicht endlos vorhanden ist. Wenn du auf Nummer sicher gehen und nicht auf deine Geräte verzichten möchtest, pack eine Powerbank oder ein Reise-Solarpanel ein.
  • Dry Bags: Trockenbeutel versiegeln wasserdicht und können Gegenstände wie Kameras, Handys und Kleidung vor Wasser schützen, zum Beispiel wenn du an Land schwimmst. Du kannst sie auch verwenden, um all deine schmutzigen und nassen Kleider an einem Ort zu sammeln und sie von den frischen fernzuhalten.
  • Nachfüllbare Trinkflasche: Es ist wichtig, ausreichend an Bord zu trinken. Um Plastik zu vermeiden empfehlen wir dir, eine nachfüllbare Trinkflasche mitzunehmen. Diese kannst du ganz einfach mit den Wasserkanistern an Bord auffüllen.

Rucksack oder Segeltasche?

Zu guter letzt, das Reisegepäck. Koffer sind an Bord ungeeignet. Sie sind sperrig und können auf einer Yacht nur schwer verstaut werden. Ein Rucksack oder eine faltbare Tasche sind um einiges handlicher. Wäschenetze sind übrigens super praktisch, um Kleidung, Unterwäsche und andere Utensilien in der Tasche zu organisieren.

SamBoat Geheimtipps – Alleskönner an Board

  • Ein dünnes Tuch/Sarong ist auf einem Boot vielseitig einsetzbar: Kleid/Rock, Liegeunterlage, Handtuch, Kopfbedeckung, Tragetasche, Umziehhilfe, Schattenspender…
  • Feuchte Babytücher sind ebenfalls wahre Multitalente an Bord: schnelle Gesichts- oder Händereinigung, Abwischen von Gegenständen und Oberflächen, Spülen (wenn es mal an Wasser mangelt)

***

Wir hoffen, wir konnten dir mit unseren Tipps weiterhelfen, und dass du bald deinen Törn und das Leben an Bord genießen kannst!

Leave a comment

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *